Mrz

8

Klingeltonabo, die nächste…

Ich biete weder Klingeltöne noch ein derartiges Abo an. Kündigungen bitte an den eigentlichen Anbieter richten (Auskünfte hierzu kann Ihnen Ihr Netzbetreiber geben)

„Wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber nur wer das gelesene auch versteht, kann es zu seinem Vorteil nutzen!“

E-Mails bzgl. irgendwelcher Klingeltonabos landen ab sofort nur noch in meinem Papierkorb. Ich bin es leid derartige E-Mails noch zu beantworten. Man könnte meinen, der Absender wäre froh zu erfahren, das man das Abo nicht bei mir sondern bei Firma XYZ zu kündigen hat bzw. wo man genaue Auskunft über den Anbieter des Abos einholen kann. Aber Pustekuchen, nicht einer hat sich dafür bedankt.

Rein rechtlich gesehen bin ich zu einer Antwort nicht verpflichtet, und hatte aus Nettigkeit bisher dennoch stets geantwortet, insbesondere auch damit nicht unsinnig lange irgendwelche Abogebühren an eher zweifelhafte Anbieter bezahlt werden.

4 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von Birger Paysen:

    Splash wird von der folgenden Firma betrieben:
    Eine deutsche Adresse und Telefonnummer werde ich noch rausfinden. Fakturiert wird übringens über die Fa. Ericsson in Düsseldorf. Die geben aber auch keine Daten weiter. Ich habe die deutschen Geschäftsführer von Ericsson (Herrn Dr. Kindt und Herrn Ahrens)schriftlich darüber informiert, daß hier für ein unseriöses Unternehmen Dienstleistungen erbracht werden. Mal gespannt wie die reagieren

    TMS Germany GMBH
    62 – 65 Chandos Place
    London
    WC2N 4LP
    UK

    Geschäftsführer: Martin Bowley
    UST-Ident-Nr.: DE250233440
    Registergericht: Amtsgericht Dusseldorf, Germany
    Handelsregister Nr.: HRB 158746
    Steuernummer: 25/246/78207

  2. Kommentar von Pätschke Brigitte:

    Ich möchte mit sofortiger Wirkung das Abo von splash kündigen.
    Meine Handy-Nr.: …

Track-/PingBacks

  1. Talkline vs. Intelligenz? at splash ;):

    […] Im Grunde könnte alles so einfach sein. Die Mobilfunker müssten sich nur ein Beispiel an der Deutschen Telekom in Sachen Rechnungsstellung/x by Call nehmen. In der Telekomrechnung werden die verschiedenen genutzten Anbieter inkl. des Namens, der Anschrift, sowie der Telefonnummer für Anfragen und Beanstandungen des jeweiligen Anbieters aufgeführt. Der Kunde weiss damit sofort, an wen er sich bei Fragen wenden kann. Mobilfunker machen die Sache natürlich intelligenter, man kürze die Angaben für Mobiles bezahlen auf ein Minimum an Informationen (z.b. VF. Mob. Bez. für “Rufnummer” am “Datum”, Anbieterkürzel, “irgendeine Nummer”). Im Falle von Talkline gibt man dem Kunden immerhin noch einen *Hinweis, sinngemäss: “Die Beträge/Gebühren erhebt Talkline im Auftrag für andere Anbieter. Bei Fragen möchte man sich aber bitte direkt an den jeweiligen Anbieter wenden. Die Kontaktendaten könne man unter http://www.talkline.de/Drittanbieter finden.”. Leider kommt bei besagter Seite nur eine Fehlermeldung (”Not Found”, Stand: 10. April 2007, 13:09 Uhr). Neben internetlosen Kunden, sind nun womöglich auch technisch weniger versierte Kunden, mit Internet, aussen vor (mit einem kleinen “d”, also drittanbieter kommt man an die Kontaktdaten). Zu leicht denken Sie? Richtig, aber auch da hilft Talkline gerne nach. So gesehen Anfang März. Man rechnete fleissig für einen Anbieter unter dem Kürzel “SPLASH” (da komme ich ins Spiel, und nochmals: SPLASH als Anbieterkürzel bei Talkline und splash.de haben nichts, aber auch gar nichts miteinander zu tun) ab, hatte diesen allerdings in der besagten Liste noch nicht aufgeführt. Nungut, man hat sich nun also schon bemüht den Anbieter ausfindig zu machen und ist bisher gescheitert (womöglich ist schon wertvolle Zeit verstrichen, z.B. man hat zu Hause kein Internet und wollte es am nächsten Tag bei Freunden/in der Schule/Uni/Arbeit nachschauen, für das Abo kann schon der nächste Zeitraum begonnen haben…). Was bleibt also noch? Ein Anruf bei Talkline, hierzu kann ich nur auf meinen Blogeintrag: Talkline/Klingeltonabo… verweisen (im Ergebniss, der Anruf war erfolglos. Erst ein paar Tage später konnte man mir den Anbieter, auf meine E-Mailanfrage hin, nennen). Möglicherweise hat man nun also noch immer keine Antwort, wer sich hinter dem Kürzel “SPLASH” verbirgt. Für den einen oder anderen scheint es also naheliegend zu sein: “SPLASH” (auf der Rechnung) = splash.de und so bekomme ich also regelmässig Kündigungen. Mir ist es leider nicht immer Möglich, sofort zu antworten und so vergeht auch hier wertvolle Zeit… Ein Dankeschön, kam bisher allerdings auch nur einer Person über die Lippen (Danke Steffi) vgl. hierzu: Klingeltonabo, die nächste… […]

  2. splash ;):

    Talkline und es geht doch ;)…

    “Sie haben Post”… und siehe da, es war eine E-Mail vom Pressesprecher von Talkline (er hatte mich schon 2 Tage zuvor telefonisch kontaktiert und sich für das Missverständniss bei der Bearbeitung meines Anliegens entschuldigt und ein…

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • BitDefender Antivirus for Mac - Installation
  • BitDefender Antivirus for Mac - Aktivitätsanzeige
  • DualShock 3 - Metallic Blue (US-Version)

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de