Jul

1

Poster in A0: PowerPoint -> PDF

Wer einmal in die Verlegenheit kommen sollte, und gerne ein A0-Poster in PowerPoint 2007 entwerfen will und dieses schlussendlich als brauchbares A0-PDF herausbekommen möchte… nunja, dem sollte man den Vogel zeigen… dem möchte ich das Microsoft Office 2007 Add-in: Save as PDF or XPS empfehlen. Es hat zwar auch so seine Macken – z.B. werden ungeschickt eingebundene Objekte einfach einmal weggelassen, oder Texte werden nur teilweise ins PDF exportiert – aber mit etwas Feintuning (und der Kontrolle ob im PDF auch alles vorhangen ist) sollte man schlussendlich ein qualitativ brauchbares PDF bekommen.

Es gibt noch weitere Varianten, die möglicherweise sogar noch eine bessere PDF-Qualität erreichen könnten, allerdings lieferte keine ein A0-Poster. Die Integration von Acrobat in PowerPoint zu nutzen scheiterte z.B. daran, das sich Acrobat bei A0 leider mit einem Fehler verabschiedet (bei A1 gings problemlos und sah auch gut aus). Wobei man dazu sagen muss, man muss um A0 zu bekommen, vorher dem Standarddrucker-Treiber beibringen, das er aktuell A0 drucken soll… In den Einstellungen zu Acrobat scheint es dazu keine wirkliche Option zu geben. Der „Umweg“ über den PDF-Druckertreiber braucht gefühlte Stunden, und die Qualität war mies… oder es hagelte Fehlermeldungen :(

Falls jemand noch eine weitere brauchbare Alternative kennt, immer her damit 😉

2 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von Marty McFly:

    Generell möchte ich davon abraten, mit Powerpoint A0-Poster zu erstellen, Dafür ist Powerpoint gar nicht vorgesehen. Daher begründen sich die schlechten Ergebnisse, wenn man doch Powerpoint benutzt. Zum einen basiert Powerpoint auf Bitmap-Grafik. Bilder, die eingebunden werden, sind im GIF, BMP, JPG, PNG, … Format. Zum anderen ist Powerpoint für Beamer-Presentationen konzipiert. Die Auflösung ist daher etwa 1024×786 (oder etwas besser bei moderneren Beamern). Meiner Erfahrung nach ist das aber wirklich schlecht bei A0.
    Gescheiter ist es, Vektorformate (EPS,PDF (als Vektorgrafik)) für Bilder zu benutzen – was Powerpoint aber meiner Ansicht nicht sehr gut kann. Daher empfehle ich das Beamer-Paket für LaTeX. Ist etwas Aufwand, das zu lernen. Aber die Ergebnisse sind ungleich besser. Auf der Suche nach anderen OpenSource oder sonst wie frei erhältlichen A0-Poster-Erzeugungsprogrammen scheiterte ich bislang – schlimmer sogar, wenn man nach einfachen WYSIWYG-Lösungen sucht. Die einzige vernünftige, die ich kenne, ist CorelDraw – und die ist teuer. Wer sich mit GNU-Software (Cygwin oder gleich Linux) beschäftigt könnte mal XFig probieren.

  2. Kommentar von proog:

    Natürlich ist PowerPoint dafür nicht gemacht, aber es gibt immer noch Einige die damit ein Poster gestalten (häufig aufgrund des Mangels an passenden Programmen bzw. des Wissens diese zu bedienen).
    Gut dafür sind natürlich z.B. die Adobe Produkte Illustrator bzw. InDesigen… oder QuarkXPress… möglicherweise reichen auch Inkscape oder Scribus (wenns OpenSource sein soll)… LaTeX/Beamer ist meiner Meinung nach dafür auch nicht wirklich zu gebrauchen (bzw. erfordert einen riesigen Einstiegsaufwand).

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • sv_m1330_openshot
  • alice-lounge-dns-suchergebnisseite
  • Kaputte Tasse

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de