Jul

1

Virtual Box: 3.0 – 3D Untersützung erweitert (DX9, OpenGL 2.0)

Und schon wieder gibt es ein Update zu Virtual Box. Da ich allerdings letztes mal so meine Probleme beim Update hatte, die zwar schlussendlich einfach zu lösen, aber dennoch ärgerlich waren, warte ich nun ersteinmal ab…

Mit Version 3.0 von Virtual Box gibt es nun OpenGL-Unterstützung (OpenGL 2.0) für Linux, Solaris und Windows-Systeme. In Windows-Gastsystem gibt es nun (eine noch experimentelle) Unterstützung für Direct3D 8 und 9, vorausgesetzt, es steckt eine entsprechende Graphikkarte im Host-System.

Eine weitere Neuerung in Version 3.0 ist die Unterstützung von Symmetric Multi-Processing (SMP), damit können –  auf Systemen mit Intels VT-x- oder AMD-V-Prozessoren – den Gastsystemen bis zu 32 Prozessoren zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Änderungen kann man im Changelog nachlesen.

Den Download für Windows, Linux und Mac OSX gibts hier: Downloadseite. Bei Caschy hab ich dann noch einen Link zur Portablen Version (nur Windows) gefunden.

4 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von drtest:

    Hi habe im mom windows 7 in der virtulabox und man soll ja nun einen 3d unterstützung haben die ja opengl und direktx unterstützt, richtig ?
    da muss ich ganz erlich sagen das der ganze müll von VB fürn a…. ist !!!
    was soll den darunter funktionieren ?
    es läuft nichts zeig mir mal nen video oder der gleiche wo jemand was wzb. den aero effekt zum laufen bekommen hat.
    kannste nich ? kann keiner, geht nämlich nicht !
    also ist der ganze schrott den die penner auch so toll preisen totale verarsche, entweder geht es oder es geht nicht, dann lass ich aber auch solche einstellungen in der box weck !
    wozuu habe ich 3d und kann auf 128 mb nach oben schrauben wenn diese ascheiße nicht geht ?
    getestet haben wir das ganze in 7 unterschidlichen rechnern alle ab 512mb grafikkarte aufwärts open-gl kompatible ect.
    die neuset karte hat sogar 2gb ram und ist von nvidia, sollte also laufen !
    gast system wurde installiert ect.

    fazit meiner seits lernt mal was richtig zu machen (gillt für die schwachköpfe von Virtualbox)
    also vergesst son mist wie 3d ect.

  2. Kommentar von proog:

    mmh, setzt windows 7 für solche zwecke nicht directx 10 voraus? (und naja, man sollte nicht vergessen das man virtualbox als privatperson für lau bekommt und es für viele zwecke völlig ausreichend ist)… zum spielen etc würd ich eh nie (noch nicht, mal sehen wie es in n paar jahren aussieht) auf die idee kommen, das wirklich in ner virtuellen maschine zu probieren…

  3. Kommentar von scytale:

    Ich hatte Virtualbox vor einiger Zeit auch mal getestet und sowohl das „normale“ XP als auch die 64-Bit Version eingerichtet. Bei mir hat der OpenGL-Support auf Anhieb funktioniert. Mit Windows 7 habe ich jedoch keine Erfahrungen.

    Für mich stellt sich eher die Frage ob es Sinn macht eine eher für höchst rechenintensive Anwendungen (Spiele?) Umgebung zu nutzen, die je nach Emulator mehr oder weniger über dem eigentlichen OS abstrahiert. Falls man doch aus welchen Gründen auch immer auf eine derartige Umgebung zurückgreifen muss, bietet sich meiner Meinung nach eher ein Ansatz wie Wine oder Cedega an.

Track-/PingBacks

  1. VM gesucht - Seite 2 - Forum Fachinformatiker.de:

    […] […]

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

Archiv

Zufällige Bilder

  • bloggeramt
  • Figuren aus dem Ü-Ei
  • HDR Reihe

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de