Sep

5

Gallery Widget: 20.000 Downloads…

GalleryWidget: 20.000 DownloadsMein erstes für WordPress veröffentlichtes Plugin GalleryWidget wurde nunmehr 20.000 mal heruntergeladen und ich will dies einmal nehmen ein kleines Fazit zu ziehen.

Angefangen hat es mit einer „einfachen“ Funktion die aktuellsten Bilder aus der Mediathek anzuzeigen. Ein kleines Update brachte dann auch eine zufällige Auswahl.

Schnell wurde allerdings klar, dass die WordPress eigenen Funktionen ihre Grenzen haben. Es wurden u.a. auch Bilder von (noch) nicht veröffentlichten Beiträgen angezeigt, deren Links dann teilweise ins Leere zeigten. Beim entwickel eines eigenen SQL-Statements zur Abfrage der Bilder aus der Datenbank und der möglichkeit Kategorien auszuschliessen bzw. nur Bilder aus bestimmten Kategorien abzufragen bin ich dann über ein Problem der „GROUP BY“-Funktion von MySQL gestolpert (ein Bug in MySQL 5.0.51), was mich ein paar Nerven gekostet hat.

Als nächstes folgte die Möglichkeit die Links der Bilder anzupassen, man konnte nun wählen zwischen dem Link auf das Bild direkt, die Bildseite im Blog (um Kommentare zu hinterlassen) oder einem Link zum zugehörigen Beitrag.

Damit die Bilder auch in den div. Lightbox-Varianten angezeigt werden konnten, wurde eine Möglichkeit eingebaut die Link-Klasse (class=““) bzw. Link-Verwandschaft (rel=““) anzugeben.

Zwischenzeitlich hatte sich leider gezeigt, das bei vielen Bildern in der Mediathek die SQL-Statements durchaus ihre Zeit beanspruchten, und so musste hier optimiert werden. Dabei habe ich gelernt, das es durchaus sinnvoll sein kann ein umfangreiches SQL-Statement (mit mehreren JOINS) zu splitten.

Auf Wunsch (man kommt ja nicht immer selber auf alle Ideen) wurde dann die Option integriert, das stets nur ein Bild pro Beitrag angezeigt wird.

Für Version 0.6.0 hatte ich mir dann einen „ReWrite“ in OOP überlegt und bin dann auch gleich über PHP4 gestolpert… Man sollte seinen Methoden nicht verstecken 😉 (geht erst ab PHP 5).

Damit man das Plugin noch etwas flexibler nutzen kann folgte mit Version 0.7.0 die Möglichkeit der Nutzung von Shortcodes. Mit Hilfe der Shortcodes lassen sich z.B. einfache „Galerien“ basteln.

Nach ein paar weiteren Bugfixen hatte ich mich dann entschlossen, das es an der Zeit ist einen Sprung auf Version 1.0.0 zu machen, da Versionen unter 1.0 durchaus den Einen oder Anderen abschrecken. Neue Funktionen gab es erstmal nicht.

Version 1.1.0 brachte die seit WordPress 2.8 eingeführte Möglichkeit mehrere Instanzen eines Widgets anzulegen. Was einen kleinen Bruch im Sourcecode zur Folge hat, das neue Widget ist ausgelagert und funktioniert auch nur noch ab WordPress 2.8 (alle anderen müssen mit dem alten Widget (wird nicht mehr weiterentwickelt) vorlieb nehmen).

Hauptneuerung bei 1.1.1 (weshalb habe ich da eigentlich keinen Sprung auf 1.2.0 gemacht?) war die vollständige gettext-Unterstützung, sprich Übersetzungsmöglichkeit. In der Folge bekam ich auch die ein oder andere Übersetzung zugesandt (freue mich natürlich auch über weitere).

Und damit wären wir auch im hier und jetzt. Für die Zukunft steht schon seit längerem die Möglichkeit die Größe der Vorschaubilder unabhängig von den Einstellungen von WordPress anzupassen und wenn ich einmal viel langeweile habe kommt vll. noch eine Unterstützung von WordPress MU (wobei ich aktuell keine Ahnung habe, ob es nun funktioniert oder nicht). Ansonsten, wenn es Ideen gibt, immer her damit 😉 Ansonsten haben sich im Laufe der Zeit einige „Versions-Weichen“ angesammelt, die ich gerne wieder minimieren möchte.

Fazit: Im großen und ganzen bin ich mit der Entwicklung sehr zufrieden, auch wenn die Arbeit leider hauptsächlich an mir hängen bleibt (man darf gerne Patches einreichen!/die Mitarbeit hat bisher leider nur bei den Übersetzungen geklappt).

Achja, als kleine Anmerkung am Rande, trotz 20.000 Downloads ist mein Plugin anscheinend keinem ein Cent wert (zumindest wurde die Spendenmöglichkeit auf der WordPress-Seite bisher noch nicht genutzt). Wobei, wenn denn wenigstens die entsprechenden „Kontakt-Wege“ eingehalten würden (Fragen ins Forum und Bugs/Featurewünsche ins Support-System) wäre ich eigentlich schon zufrieden 😉

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • Google Analytics - Piwik
  • Kaputte Tasse
  • gallerywidget2

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de