Jan

28

Aktuell genutzte Plugins in meinem Blog

Angeregt durch einen Beitrag von hombertho möchte ich auch einmal einen Einblick geben, welche Plugins in meinem Blog zum Einsatz kommen:

Akismet (Matt Mullenweg):
Standard-Plugin für WordPress zur Bekämpfung von Spam. Gibt vll. bessere, aber funktioniert bei mir ganz gut.

CatFeed (eb.lv):
Stellt Feeds für Schlagworte, Kategorien etc zur Verfügung.

Changelogger (Oliver Schlöbe):
Zeigt bei den Plugins – für die ein Update zur Verfügung steht – das Changlog bzw. die aktuellen Änderungen aus der jeweiligen readme.txt-Datei an. Warum das noch nicht im Core integriert wurde ist für mich unverständlich.

Commentluv (Andy Bailey):
Gibt den Kommentatoren die Möglichkeit ihren letzten Beitrag aus ihrem Blog unter ihrem Kommentar anzeigen zu lassen (holt sich den Link/Titel via Feed). Ist in leicht modifizierter Version bei mir im Einsatz.

CyStats (Michael Weingärtner):
Statistikplugin. Über die Aussagekraft der Daten kann man sicherlich diskutieren, dennoch reichen die Daten für “interne” Vergleiche (z.B. mit anderen Blogs die ihre Daten auch via CyStats ermitteln).

Dashboard Post-it (Mark Dingemanse):
Ergänzt das Dashboard (im Adminbereich) um einen Notizzettel. Gefällt mir nicht zu 100%, aber noch habe ich nichts passenderes gefunden.

Easy Google Syntax Highlighter (Neil Burlock):
Syntax-Highlighting für Code-Schnippsel. Damit wird Quellcode optisch aufgehübscht dargestellt und verbessert die Lesbarkeit.

Floatbox Plus (Oliver Schaal):
Ein sehr schönes Plugin (*hüstel*) um Bilder (oder auch Videos etc.) via Overlay (ohne Neuladen der Seite) anzuzeigen. Für das Overlay(Popup) kommt Floatbox (ein Lightbox/Lightview) Clone zum Einsatz. Links zu Bildern werden automatisch angepasst und Videos von YouTube bzw. Vimeo lassen sich ganz einfach via TinyMCE-Plugin im Editor einfügen.

Fluency Admin (Dean Robinson):
Hübscht den Adminbereich auf (Theme für den Adminbereich).

Gallery Widget (Oliver Schaal):
Zeigt Bilder aus der Mediathek via Widget/Shortcode/PHP-Funktion an. So lassen sich z.B. die neusten Bilder oder zufällige Bilder in der Sidebar anzeigen.

Google Analytics for WordPress (Joost De Valk):
Fügt den Google-Analytics-Code automatisch in alle Seiten ein (inkl. Click bzw. Downloadtracking).

GravatarLocalCache (Oliver Schaal):
Cached die Gravatare lokal auf dem Server. Spart eine DNS-Abfrage ein und erlaubt es einem, die Cache/Proxy-Einstellungen der Gravatare zu beeinflussen.

hype it! (Oliver Schaal):
Fügt den t3n Social News-Button (ehemals hype it!) bei den relevanten Posts (auswahl über Kategorie bzw. Tags) ein. Könnte ein Namensupdate gebrauchen…

NoFollow Free (Michele Marcucci):
Erlaubt es selektiv das “nofollow” von Kommentator/Kommentar-Links zu entfernen. Die hier im Blog eingesetzte Variante wurde um einige “unnötige” SQL-Abfragen zur Performanceverbesserung befreit.

Similar Posts (Rob Marsh, SJ):
Ist für die Anzeige der ähnlichen Beiträgen verantwortlich.

Sociable (Blogplay):
Zeigt div. Icons/Links zu Social-Seiten (digg.com, yigg.de, mister-wong.de und Co) unter den Beiträgen an.

Synected (Blurbia):
Kurz-URL-Dienst für das eigene Blog.

TinyCode (Oliver Schaal):
Shortcodes um Teile des Textes hervorzuheben.

TinyFeed (Oliver Schaal):
Bisher unveröffentlich und hat nichts mit dem gleichnamigen Plugin bei WordPress.org zu tun. Filter u.a. Track-/Pingbacks aus den Kommentar-Feeds.

TinyQueue (Oliver Schaal):
Ist für die Zusammenfassung und Minimierung der via wp_enqueue_style() in die Warteschlange gepackten Stylesheets verantwortlich. Geplant ist noch die Erweiterung für JavaSkript-Dateien (wp_enqueue_js()). Eine Veröffentlichung ist noch nicht absehbar, aber geplant. Grund für dieses Plugin war, das die bisherigen Plugins die CSS/JS-Dateien über Reguläre Ausdrücke aus dem Code der kompletten Seite ermitteln…

WP-Memory-Usage (Alex Raabe):
Zeigt den Speicherverbraucht/Limit im Dashboard bzw. Adminfooter an. Diente auch als Ideengeber für die Erweiterung des Themes um die Anzeige des Speicherverbrauchs für angemeldete Admins auch im Frontend.

WP Paging (Jens Törnell):
Ersetzt das “ältere/neuere Beiträge” durch Seitenzahlen auf der Startseite, den Archivseiten bzw. den Suchergebnissen. Das Plugin ist seit heute im Einsatz und ersetzt das bisher verwendete Pagebar 2, was zuviele Datenbankabfragen produziert.

wpSEO (Sergej Müller):
Das SEO-Plugin für WordPress schlechthin. Was dem Plugin allerdings fehlt, ist eine integrierte Updatefunktion (ähnlich der, die es bei WordPress.org gehosteten Plugins gibt).

WPtouch iPhone Theme (Dale Mugford & Duane Storey):
Stellt mobilen Nutzern (iPhone/iPod/Android und Co) eine “mobile (optimierte) Variante” der Seite zur Verfügung.

WP Tuner (Mr Pete):
Für Entwickler/”Optimierer” eigentlich ein unentbehrliches Plugin, ist bei mir allerdings nur selektiv an. Zeigt div. Informationen rund um Datenbankabfragen bzw. den Zeitverbrauch einzelner Funktionen/Plugins an.

Auch ich möchte mich bei den Entwicklern der einzelnen Plugins für Ihre Mühe bedanken (und hoffe, das sich der eine oder andere noch ein Beispiel daran nimmt und den Entwicklern zumindest einen Link schenkt).

4 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von hombertho:

    Ih sehe schon du hast fast alle Plugins selber geschrieben und modifiziert. An diesem Punkt bin ich mittlerweile auch angekommen. Ich glaube s gibt mittlerweile keine Codezeile mehr, die ich nicht schon mal angelangt habe. Aber irgendwie auch erschreckend, weil ich eigentlich keine Ahnung von phh, html und Co habe. Alles selber angeeignet und über learning bei Doing.
    Viele Grüße
    Thomas

  2. Kommentar von proog:

    Naja, wenn man sich auf die Suche nach Performanceproblemen macht oder einfach Dinge braucht, die es so nicht nicht gibt… was bleibt einem da andres über, als selbst den Quellcode anzupassen bzw. ein Plugin zu schreiben… (und leider sind sehr viele Plugins bei WordPress eher unoptimiert)…

    Auch ich hab mir PHP(+MySQL) via “learning by doing” angeeignet… allerdings vor knapp 10 Jahren (mit ner deutschsprachigen Funktionsreferenz, wirklich brauchbare Bücher gabs damals leider nich)… und das Wissen in der Zwischenzeit etwas vertieft (u.a. durchs Studium)…

  3. Kommentar von Tony:

    Ich würde nicht unbedingt so eine Liste aufstellen, da durch evtl. plugin sicherheitslücken ein risiko besteht.
    Aber dennoch Danke hab 2 nützliche Plugins gefunden die ich mir auch installieren werde und die ich komischerweisse noch nicht gesehen hab.

  4. Kommentar von proog:

    Naja, wenn jemand gezielt mein Blog/Server für eine Attacke raussucht kommts auf die Liste auch nicht mehr an, und ansonsten für “Scan-Skript”-Attacken spielt die Liste auch eher keine Rolle, da wird nach anderen in möglichst vielen Blogs existenten “Phrasen” gesucht…

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • Secrets
  • iX Sonderheft: Web on Rails
  • DOC WEINGART ACTIVE DRINK

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de