Feb

5

USB-Stick kaputt?!?

Immer mal etwas neues, ein eigentlich nur gelegentlich genutzer USB-Stick hat nun anscheinend die Segel gestrichen. Was war passiert?

Beim Aufspielen von ein paar Daten am Mac schien noch alles in Ordnung, nach dem Versuch die Daten an nem Windows PC auszulesen wurde auf dem Stick allerdings nichts mehr angezeigt. Auch der erneute Versuch ihn unter OS X einzulesen schlug fehlt, es kam sofort nach dem anstecken die Meldung „Das eingelegte Medium konnte von diesem Computer nicht gelesen werden.“. Mit den Auswahlmöglichkeiten „Initialisieren …“, „Ignorieren“ und „Auswerfen“. Der Versuch den Stick neu zu initialisieren brachte allerdings keinen Erfolg (obwohl keine Fehlermeldung angezeigt wurde), er tauchte danach zwar gemounted im Finder auf, allerdings konnte nichts auf ihn geschrieben werden. Und nach dem Aushängen und neu anstecken kam wieder die Meldung von oben.

Unter Windows ein ähnliches Bild, beim Formatieren allerdings kommt eine Fehlermeldung, das der Vorgang nicht abgeschlossen werden kann. Scandisk ist auch keine Hilfe, da es einen formatierten Datenträger voraussetzt.

Die weiteren Versuche unter Linux brachten auch keine nennenswerte Besserung. Einzig und allein fdisk bzw. cfdisk zauberten zumindest eine Fehlermeldung bzgl. einer defekten Partitionstabelle ans Licht. Reparieren konnten sie das Problem dennoch nicht (auch wenn sie bei selbigen Versuchen keinen Fehler brachten). Interessanterweise konnte der Stick danach zwar sowohl mit FAT als auch EXT2/3 ohne eine Fehlermeldung formatiert werden, ein Dateisystem-Check z.B. mit e2fsck schlug allerdings fehl und natürlich war der Stick auch weiterhin „leer“. Auch die graphische Variante GParted konnte mit dem Stick nichts wirklich anfangen. Natürlich konnte der Stick auch wieder „formatiert“ werden, nur danach wurde der Stick direkt wieder als leer angezeigt.

Aktueller Stand: Alle 3 Betriebssysteme möchten den Stick gerne initialisieren/formatieren, schaffen es aber nicht. Windows erkennt den Stick mit einer Größe von 0 Bytes. Linux meckert zumindest bzgl. der Partitionstabelle und OS X hängt sich in der Zwischenzeit beim Initialisieren auf bzw. zählt die Restzeit nach oben.

Jemand ne gute Idee? oder soll ich den Stick einfach abschreiben?

2 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von Meg:

    Ich hätte da noch nen Corsair GTR mit der gleichen Krankheit^^ Muss sich wohl schon bei der Produktion angesteckt haben, da er bereits nach 14 Tagen den Geist aufgab.

  2. Kommentar von proog:

    Bei mir waren glücklicherweise nur unwichtige Daten drauf und es war nur n Werbegeschenk, ergo wars nich wirklich dramatisch…

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • BitDefender Antivirus for Mac - Installation
  • BitDefender Antivirus for Mac - Aktivitätsanzeige
  • DualShock 3 - Metallic Blue (US-Version)

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de