Okt

18

Google Analytics vs. Piwik

Nachdem Piwik in Version 1.0 erschienen ist und noch ein paare Tage verstrichen sind, habe ich mich auch wieder einmal damit befasst, sprich ich habe es installiert. Über die letzten Wochen habe ich es dann hier im Blog gegen Google Analytics „antreten“ lassen, um einen eigenen Vergleich der Zahlen zu bekommen. Beim Vergleich ging es mir nicht um den Datenschutz oder die Möglichkeiten der Auswertung, dazu wurde im Netz schon genug geschrieben (vgl. hier oder hier). Ausgwertet habe ich nun erstmal die Besucherzahlen der letzten 4 Wochen, denn wie heißt es doch so schön: „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“.

Als Basis habe ich die Zahlen von Google Analytics genommen und im Diagramm sind die Abweichungen von Piwik zu sehen. Die blaue Linie zeigt die tägliche Abweichung und die rote Linie zeigt den „Wochentrend“. Bei den Tageswerten war die kleinste Abweichung 0%, die größte Abweichung 8,98% nach oben bzw. -5,08% nach unten. Insgesamt halten sich die Abweichungen damit in Grenzen. Was mich ein bischen wundert ist der Wochentrend, der etwas nach oben zeigt. Ich werde die Zahlen weiterhin beobachten und gegebenenfalls einen neuen Zwischenstand posten.

Fazit: Die Zahlen von Piwik scheinen grundsätzlich brauchbar zu sein, ob einem die Auswertemöglichkeiten ausreichen oder nicht, das muss jeder selbst entscheiden.

6 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von Peter Franks:

    Viel wichtiger als die dargestellten Daten oder die gebotenen Features finde ich die Frage, wie sauber Piwik läuft. Wir haben in der Vergangenheit Piwik ausgiebig getestet und sind enttäuscht wieder zu Google Analytics gewechselt. Piwik hatte oft unerklärliche Fehler, vor allem wenn viele Daten angezeigt werden sollten. Nach viermonatigem Betrieb ging dann plötzlich gar nichts mehr. Piwik zeigte nichts mehr an, Updates und Hilfegesuche an die Community brachten uns nicht weiter. Jetzt sind wir wieder bei Google und es läuft alles wie am Schnürchen. Vielleicht probieren wir Piwik nochmal, wenn es etwas ausgereifter ist.

  2. Kommentar von proog:

    Bisher konnte ich noch keine diesbezüglichen Fehler feststellen, werde es aber aufjedenfall noch eine Weile parallel beobachten und berichten.

    (Für die Archivierung nutze ich das Cron-Skript, was bei grösserem Traffic empfohlen ist…)

  3. Kommentar von gero:

    Ich teste das auch, zum 2. mal, jetzt in der Version 1.0.
    Hatte gehofft das die Datenbank nicht mehr so schnell gross wird, wird sie aber. Schon nach wenigen Tagen waren es so 30 bis 40 MBs…….warum ändern die da nichts dran?

  4. Kommentar von proog:

    Bei mir sind es momentan 24 MB, ist denke ich in Ordnung…

    Läuft bei dir regelmässig der „Archivierungsdienst“ bzw. optimierst du regelmässig die Tabellen?

  5. Kommentar von chris:

    5 bis 10 Prozent Abweichung sind schon erheblich. Hast Du Erkenntnisse, woher die Differenzen kommen? Liegt das an unterschiedlichen Messemethoden? Ich hatte ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, Piwik bei einem größeren Projekt einzusetzen, aber langsam kommen mir Zweifel …

  6. Kommentar von proog:

    Kommt drauf an, für was man die Daten haben möchte, wenn es nur um Trends geht, ist die Abweichung in Ordnung.

    Ein Unterschied könnte z.B. das „Blocken“ von Google Analytics durch einige User sein… aber auch Blacklisten oder unterschiedliche Auffassungen, ab wann ein Besucher ein neuer Besucher ist etc…

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • Mini DisplayPort auf VGA-Adapter
  • Chinesischer Streifenhamster: Nils
  • Dsungarischer Zwerghamster

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de