Nov

14

Canon EF 50mm f/1.8 II

Das vor gut einem Monat bestellte Paket von Amazon enthielt u.a. das Canon EF 50mm f/1.8 II (ca 105€/Amazon) und in der Zwischenzeit hatte ich schon die eine oder andere Gelegenheit es zu testen.

An meiner Canon EOS 400D werden aus den 50mm durch den Crop-Faktor „80mm“ (Faktor 1.6, APS-C-Sensor) und die Brennweite liegt damit im unteren Bereich der Portraitphotographie. Eine Blende von f/1.8 erlaubt es zudem häufig auf einen Blitz zu verzichten (gut, wenn man z.B. kleine Babys oder Tiere nicht unnötig blitzen möchte), erfordert allerdings eine sorgfältige Wahl des Schärfepunktes.

In Sachen „Optik“ (sprich Aussehen) wirkt das Objektiv eher billig, selbst der Bajonett-Verschluss ist aus Plastik, dieser „billige“ Eindruck ist allerdings auf den geschossenen Bildern nicht zu sehen. Durch diese Bauweise wird allerdings auch ein Gewicht von nur ca 130g erreicht. Nicht zu überzeugen weiss hingegen der Autofokus, der doch etwas „träge“ ist, und die Naheinstellgrenze (nicht makrotauglich/was mir aber vorher ob der technischen Daten schon bewust war).

Einen etwas ausführlicheren Bericht und viele Kommentare zum Objektiv gibts z.B. bei KWERFELDEIN.

Fazit: Die Festbrennweite überzeugt bei eher statischen Motiven (Portrait) und ist für den kleinen Geldbeutel eine sinnvolle Investition.

4 Kommentare bis jetzt

  1. Kommentar von scytale:

    Ist es bei dir mehr als 45cm Minimalabstand? Ich finde es taugt durchaus auch für Makro. Ist ja mehr eine Definitionssache. Ne komplette Blüte kann man u.U. mit dem Objektiv schon nicht mehr ganz einfangen. Klar, man hat schon Einschränkungen in dem Bereich. Aber für den Preis kann man ja nicht alles Erwarten… :)

  2. Kommentar von proog:

    Nein, es sind immer noch 45cm Minimalabstand, und ok, nach DIN 19040 darf man wohl auch dieses Objektiv als Makroobjektiv einstufen…

    Wenn mich nicht alles täuscht ist der Abbildungsmaßstab des 50mm f/1.8 II 1:7, für mich fängt der Makrobereich eher bei 1:4 an…

    Aber klar, man kann nicht alles haben, entsprechende Makroobjektive kosten halt auch einiges mehr… was mich auch mehr stört ist der laute und träge AF… ist aber alles für den Preis absolut in Ordnung.

  3. Kommentar von scytale:

    Ich frage deshalb, weil ich das Gefühl habe, am „Nahrand“ die Fokusierung nicht sehr fein justieren zu können. Evtl. bewegt sich da die Linse schneller als in allen anderen Bereichen? Ob das technisch überhaupt sein kann? Habe jedenfalls das Gefühl, dass es da ein paar Abstände gibt, die nicht sauber zu fokusieren sind. Die minimalen ca. 45 cm allerdings schon.

  4. Kommentar von proog:

    Ich würde sogar behaupten, das Bild ist selbst unterhalb, bei so ca 40cm Abstand, noch scharf zu bekommen (vgl. Notiz an mich – Teil I), wobei in der verkleinerten Variante die Details, die mir erst beim Photo aufgefallen leider nicht mehr wirklich zu sehen sind…

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • BitDefender Antivirus for Mac - Installation
  • BitDefender Antivirus for Mac - Aktivitätsanzeige
  • DualShock 3 - Metallic Blue (US-Version)

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de