Archiv für die Kategorie: 'Design'

Jul

13

Schneidemaschine CARL DC-300

Kategorie(n): Design, Technik - 2 Kommentare

Als robuste und vielseitige Schneidemaschinen sind Rollenschneider ein „guter Kompromiss“. Im Gegensatz zu Hebelschneidern lassen sich durch Wechsel der Messer neben dem Schneiden noch weitere Aktionen (Perforieren, Falzen, verschiedene Schnittmuster) durchführen. Da mir insbesondere auch die Möglichkeit einer sauberen Perforation und der Unterstützung beim Falzen wichtig war (erlaubt einem das Erstellen von funktionalen Prototypen), hatte ich mich nach einigem überlegen für die CARL DC-300 (DIN A4) entschieden.

» weiterlesen…

Aug

20

Unreal Tournament vs Unreal Tournament 3 (Der etwas andere Vergleich)

Kategorie(n): Design - 1 Kommentar

Bei diesem Vergleich möchte ich nicht die Spiele miteinander vergleichen (derartige Vergleiche findet man in vielen Reviews zu UT3), sondern die jeweiligen in Lizenz produzierten Mauspads.

Größe:

Hier ist klar das UT3-Mauspad (Variante „Reaper Solo“) der Favorit mit knapp 30cm x 24cm ist es deutlich grösser als das alte UT-Mauspad. Dies ist insbesondere von Vorteil, wenn man eine grosse Auflösung im Einsatz hat und/oder die Maus nicht hyperempfindlich eingestellt hat. In der Höhe unterscheiden sich die Pads auch sehr deutlich, 1,8mm (UT3) vs. 7mm (UT), auf eine Beurteilung verzichte ich.

Material:

Das aus Hartplastik gefertigte UT-Mauspad bietet eine angeraute Oberfläche und lässt sich leicht reinigen (z.B. unter fliessendem Wasser). Das UT3-Mauspad dagegen ist ein typisches „Schaum-Mauspad“ (kp, wie das offiziell heisst) mit einer deutlich feineren Struktur. Die Rutschfestigkeit beider Pads auf einem Glasschreibtisch ist gut, die Präzision mit einer einfachen optischen Notebookmaus sehr gut (eine andere Maus habe ich aktuell leider nicht zur Hand) und die Gleitfähigkeit ist nahezu gleich (leichte Vorteile sehe ich beim UT3-Pad). In Sachen Lautstärke gewinnt allerdings klar das UT3-Pad (hierzu sei erwähnt, es ist eine Standard-Maus ohne irgendwelche Teflonglider oder dergliechen). In Sachen Transport würde ich das UT-Pad im Vorteil sehen, natürlich kann Hartplastik brechen, doch i.d.R. überlebt es einen Absturz vom Schreibtisch ohne Probleme. Das UT3-Pad dagegen hat ein kleines Problem, es lässt sich doch einfach zu leicht knicken.

Optik:

Nun, das UT-Pad ist komplett in Schwarz (eher stumpf) gehalten, lediglich ein Unreal Tournament Logo und Schriftzug schmücken es. Beim UT3-Pad „Reaper Solo“ mit Reaper im Vordergrund und dem Unreal Tournament 3 Logo eher im Hintergrund dominieren die Farben Weiß und Rot. Insgesamt zieht es wohl mehr Blicke (bestimmt auch wegen der glänzenden Oberfläche) auf sich, als das UT-Pad.

Fazit:

Und der Gewinner ist: Das Vario-Pad UT3 „Reaper Solo“ von der COMPAD Company GmbH. Im Grunde schenken sich die beiden Pads funktionstechnisch nicht allzu viel, beide haben ihre typbedingten Stärken und Schwächen. Schlussendlich ausschlaggebend ist für mich die Optik, und da glänzt das Vario-Pad UT3 doch eindeutig.

Jun

9

625 hilfreiche Links für (Web-)Designer…

Kategorie(n): Design - 1 Kommentar

… und die, die es werden wollen gibt es bei: forwebdesigners. Wiedergefunden habe ich die Seite durch einen Beitrag von Julius in seinem Blog. Und diesmal poste ich den Link auch gleich hier bei mir im Blog, nicht das er nocheinmal aus meinen Bookmarks verschwindet… Auf der Seite findet ihr viele Links rund ums Webdesign, seien es Links zu Generatoren für die unterschiedlichsten Dinge (z.B. Badges, Buttons, Favicons), Photoshop Tutorials, Foren zum Thema, zu Blogs/Magazinen etc. pp. Und wer stets auf dem neusten Stand sein will, kann sich einfach den Feed abonnieren :)

Mai

8

Amazon in neuem Design…

Nachdem ich einem Link zu „Amazon“ gefolgt war, dachte ich ersteinmal, huch, wo biste denn da gelandet. Aber es ist tatsächlich Amazon gewesen. Der Eine oder Andere wird es schon gesehen haben, Amazon hat ein neues Design. So wirklich kann ich mich mit dem neuen Aussehen noch(?) nicht anfreunden. Der Mensch ist ein schreckliches Gewohnheitstier… Es baut sehr stark auf Javascript, damit ergibt sich nun ein aufgeräumtes Menu auf der linken Seiten/Spalte. Aber auch an die User ohne Javascript wurde gedacht, nur sieht das Ganze dann nicht mehr so aufgeräumt aus… Falls es Jemand noch nicht zu Gesicht bekommen hat, so kann man sich die neuen „Features“ auf einer extra dafür eingerichteten Seite anschauen.

Feb

9

Web 0.1: Damals als es noch keine Farben gab?

Kategorie(n): Design - 1 Kommentar

Was es im Internet nicht so alles gibt. Bei Jens habe ich ein Tool entdeckt, mit welchem man sich Internetseiten in „Grau“ anschauen kann… Auch wenn es auf den ersten Blick vll. nach Web 0.1 aussieht, so hat es doch einen Sinn, man kann damit den Kontrast des verwendeten Farbschemas in Augenschein nehmen.

unrealEXTREME.de sieht damit z.B. so aus:

UnrealEXTREME.de in Grau ;)

Mit meinem Blog funktioniert das Ganze leider nicht :( (Irgendwie geht das komplette CSS flöten?)…

Feb

7

Neues Theme, neues Logo…

Kategorie(n): Design, splash.de - 1 Kommentar

Mit dem neuen Theme hält auch ein neues Logo einzug… Die letzten Tage musste ein Platzhalter reichen (aus Zeitmangel), praktischerweise habe ich ihn beim Experimentieren gleich entsorgt, so das ich ihn nichteinmal mehr zeigen kann :(

Der Rohentwurf zum neuen Logo ist mit meinem neuen „Lieblingsspielzeug“ Illustrator entstanden.

unbearbeitetes Logo

Allerdings, ob meiner bisher eher begrenzten Fähigkeiten mit diesem doch sehr mächtigen Werkzeug umzugehen (Hallo liebe Prof’s, wie wärs mit ner brauchbaren Übung/Tutorium dazu?) habe ich es dann doch lieber wieder mit dem etwas vertrauteren Fireworks nachbearbeitet… Herausgekommen ist folgende Variante:

Na Logo ;)

Wie immer ist konstruktive Kritik, Feedback willkommen :)

Feb

7

404 vs Favicon :)

Statistiken sind doch immer wieder schön, so ist derzeit der häufigste 404-Fehler das fehlende Favicon (muss ich wohl beim Update gelöscht haben). Aus diesem Grund durfte ich mich wiedereinmal über eine dafür passende/fehlende Funktion bei Fireworks ärgen und Google nach brauchbaren „Konvertern“ befragen. Am brauchbarsten war das Ergebnis mit dem Tool von html-kit.com. Falls man keine Vorlage hat und sich gerne eines Pixel für Pixel zusammensetzen mag, kann man sich hierfür z.B. einmal favicon-generator.de anschauen (das umgewandelte Ergebnis war leider nicht so berauschend)…

  • 1
  • 2

Archiv

Zufällige Bilder

  • Chinesischer Streifenhamster: Nils
  • DTC-5101 Ladegerät: Wenn der Postbote zweimal drückt!
  • banner300x250-ux-gewinnspiel_small

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de