Archiv für die Kategorie: 'Kaputte Welt'

Apr

22

Acer Iconia Tab A501: Ice Cream Sandwich *Update2*

Kategorie(n): Android, Kaputte Welt - 6 Kommentare

Nachdem das Marketing-Team von Acer Amerika in ihrer offiziellen Übersicht kein Datum für ein Update auf Android 4.0 fürs Acer Iconia Tab A501 aufführt (vgl. Tabelle) vermeldet heise.de nun, dass das Update in Deutschland für den Juli bestätigt wurde. Man darf also gespannt sein, ob es Acer noch schafft das Update auf Ice Cream Sandwich auszuliefern, bevor Google die nächste Version von Android (5.0 – Jelly Bean) veröffentlicht… Das Update für die Variante ohne UMTS ist April/Mai geplant… Warum man dann nochmal 2 Monate für das UMTS-Modul braucht ist mir schleierhaft… Sicherlich, es wird mehr Nutzer eines A500 geben, aber immerhin war das A501 auch ein paar Euros teurer (so dass man eigentlich erwarten dürfte, das man diese Kunden zumindest nicht soviel schlechter stellt).

Fazit: Auch wenn ich mit der Verarbeitung und Qualität des A501 zufrieden bin, wird mein nächstes Tablet definitiv nicht mehr von Acer kommen.

[Update]Während das Update auf ICS fürs A500/A100 aktuell schon verteilt wird, soll es laut Golem.de mit dem Update fürs A501 frühestens Mitte Juni 2012 losgehen, aber es könnte auch Ende Juni werden. Man darf gespannt sein *grml*… und eine Begründung weshalb man soviel länger braucht, gibts auch im Artikel von Golem.de natürlich nicht.[/Update]

[Update2]Mitte Juni ist in der Zwischenzeit rum, aber es gibt ein Lebenszeichen von Acer@Facebook: „Das Update ist in den kommenden 2 Wochen geplant.“ … Könnte also mit „es könnte auch Ende Juni werden“ knapp werden…[/Update2]

Mrz

26

Sommerzeit? (Update)

In der Nacht auf Sonntag wurden alle Uhren umgestellt auf Sommerzeit, alle Uhren? Nein, neben denen, die manuell umzustellen sind, hat es auch die Fritz!Box nicht geschafft. Das Problem liegt laut AVM wohl an einer seltenen Datumskonstellation im März 2012 (liegt vll. daran, das es den März 2012 zum ersten mal gibt?).

Die von AVM vorgeschlagene „Lösung“ ist, abwarten bis zum 1. April (hoffen wir mal, das dies kein Aprilscherz ist *grml*). Somit zeigt diese Woche das Telefon die falsche Uhrzeit an, und auch die Nachtabschaltung etc. in der Fritz!Box irrt sich um eine Stunde (sofern man die Einstellungen nicht für ein paar Tage ändern will).

Und nein, die Unannehmlichkeiten kann ich nicht entschuldigen, denn unter Service verstehe ich etwas anderes als „abwarten und Tee trinken“ (zumal ich den Tee selbst bezahlen darf, oder?).

[Update] Wie ich gerade bei Golem.de gelesen habe gibt es nun einen „Hotfix“, sprich eine aktualisierte Laborfirmware (sowohl für die 7390, als auch die 7270)[/Update]

Nov

12

S-Bahn: Instandsetzungsarbeiten…

Kategorie(n): Kaputte Welt - 1 Kommentar

Hin und wieder kommt es vor, das ich mit der S-Bahn fahre. Heute war wieder so ein Tag an dem ich es bereut habe.

Die S-Bahn war eigentlich pünktlich, zumindest was meine Ankunft am Bahnsteig anging (Anmerkung: Es geht um den Hauptbahnhof Potsdam – um von Bahnsteig irgendwo anders hinzukommen muss man die Treppe, Rolltreppe oder den Fahrstuhl nehmen). Für mich blieb eigentlich nur letztere Möglichkeit, da ich mit Kinderwagen unterwegs war. Doch leider ist der Aufzug mal wieder ausser Betrieb… und zwar bis zum 30.11.2011… Eine Alternative oder Übergangslösung gibt es natürlich nicht!

» weiterlesen…

Jun

9

Tchibo: Es ist ein Fehler aufgetreten…

Irgendwie scheint mich Tchibo mobil nicht so wirklich zu mögen (oder kein Interesse an meinem Geld?). Schon bei meinem ersten Test Anfang des Jahres hatte ich das Problem häufig nicht in den Kundenbereich zu kommen. So auch aktuell wieder, obwohl die Seite den Titel „Herzlich willkommen im Kundenbereich“ hat bekam ich wiedereinmal die Meldung „Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte wenden Sie sich an die Tchibo mobil Kundenbetreuung unter 01805-977999 (14 ct/Min. a.d. Festznetz; maximal 42 ct/Min. a.d. Mobilfunk).“.

Für einen Fehler auf Seiten von Tchibo soll also ich Geld (und Zeit) investieren? Ist ja ok, wenn man für allgemeine Fragen etc. ne kostenpflichtige Hotline hat, aber wenn das Problem eindeutig auf Seiten von Tchibo liegt, wäre eine kostenfreie Variante nur fair (und nein, ich hab keine Lust mich mit irgendeinem Hotline-Mitarbeiter rumstreiten zu müssen, um die Kosten im Nachhinein erstattet zu bekommen).

Fazit: Ich werd mich wohl wieder aktiver nach irgendwelchen Aktionen der anderen Anbieter umschauen, um einfach ne Alternative zu haben…

Jun

2

Werbung vs. Wirklichkeit – Pizza

Kategorie(n): Kaputte Welt - 6 Kommentare

Hin und wieder kommt man ja doch in die Verlegenheit eine Pizza zu bestellen. Was in den Prospekten allerdings „versprochen“ wird, stimmt häufig mit der Realität nur bedingt überein. Na, wer erkennt den Unterschied?

Fassen wir zusammen: Keine Zwiebelringe, keine Hackfleischbällchen und keine Speckstreifen…

Bleibt schlussendlich die Frage, wieviel Abweichung ist denn überhaupt erlaubt (ein Hinweis im Prospekt auf „Beispiel-Fotos“ oder dergleichen fehlt)?

Mai

19

Spam Spam Spam…

Hin und wieder lese ich was sich so an Spam einfindet… und manchmal klingen die Texte ja eigentlich ganz brauchbar… wenn denn z.B. nur nich der falsche Artikel darüber stehen würde…

Beispiel gefällig? Zum Artikel „Die neue weiße Welle…“ gabs z.B. folgenden Kommentar:

das ist die neue weisse welle :) ) die trendfarbe weiss hält überall einzug (mode / elektronik) und wird sich auch weiter durchsetzen als stilmittel zwischen eleganz und sünde

Beim Artikel „Voelkel BioZisch Guarana Cola“  passt es inhaltlich eigentlich schon… Allerdings wurden die Textfragmente nicht ganz so ordentlich zusammengesetzt (ein paar Tage zuvor gabs n ähnlichen Kommentar, der besser verständlich war… aber den ich leider direkt gelöscht hatte *grml*):

Auch Zitrone Bitter Lemon ohne Chinin Himbeer-Cassis oder Guarana-Cola von Voelkel sind unter den ersten 10. 1998 waren Sapse die ersten honiggesuBten Bio-Limonaden auf dem Markt erstmals gab es eine Bio-Cola ohne Koffein.

Mal schauen, was in der nächsten Zeit sonst noch so für Spam reinkommt…

Apr

28

Wozu sind Bewegungsprofile gut?

Zum Stalken, sicherlich. Zur Verbrechensaufklärung, vielleicht. Zum Aufstellen von Radarfallen?

Nachdem die Tage über die Bewegungsprofile der Smartphone Betriebssysteme (z.B. iOS) diskutiert wurde, reiht sich nun auch ein Navi-Hersteller mit ein. Die bei TomTom via HD Traffic gesammelten Daten werden von der niederländischen Polizei ausgewertet, um Radarfallen gewinnbringender aeh sinnvoller aufzustellen (vgl. Golem.de). Immerhin sind die Daten anonymisiert (wird zumindest behauptet, bzw. die Polizei hat keine Möglichkeit die einzelnen Daten einen Fahrer zuzuordnen), aber dennoch sind die Autofahrer von dieser Datenverwertung nicht gerade begeistert.

Allerdings muss man die Polizei eigentlich auch loben, denn hier hat mal wieder jemand verstanden, das man Daten nicht nur sammeln kann, sondern die Nutzung/Auswertung der Daten („Data Mining“) der wichtigere Part ist und man hier durchaus mal kreativ sein darf. Ob man bei dieser Art der Aufstellung der Radarfallen der ursprünglichen Idee nachkommt und nicht nur den monetären Aspekt im Sinn hat, darüber braucht man wohl nicht zu diskutieren.

Bleibt die Frage, wann springen andere Länder auf diesen Zug auf bzw. welche Navi-/Smartphone-Hersteller spielen da noch mit.

Archiv

Zufällige Bilder

  • Stockholm: Bilder einer Reise IV
  • Philips HD4419/20: Grillen Teil 2
  • now BLACK COLA

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de