Archiv für die Kategorie: 'Kaputte Welt'

Mrz

15

Netto Marken-Discount: „Ich bin freundlich“…

Kategorie(n): Kaputte Welt - 8 Kommentare

… aber verarsche dich trotzdem/gerade deswegen? Diesen oder einen ähnlichen Schluss muss man wohl ziehen, wenn man folgende Situation erlebt:

Im aktuellen Angebot gibts Duplo in der Variante 10 + 1 Riegel gratis für 1.11€. Steht so nicht nur im Angebot sondern auch im Markt über dem entsprechenden Aufsteller. Dumm nur, dass dort nur Packungen mit 10 Riegeln stehen (auf der anderen Seite des Regals steht die Kinderschokolade, dort sind allerdings die besagten 11 Riegel enthalten). Der angesprochene Verkäufer schaute etwas ungläubig drein, untersuchte dann aber noch den regulären Platz im Regal, um anschliessend seinen Chef zu suchen (auch dort waren nur die 10 Riegel-Varianten). Sein Chef hatte leider das „Problem“ zu erst nicht recht verstanden, ich wurde aber vom Verkäufer unterstützt, der explizit nochmal auf das Schild über der Ware verwies. Nachdem wir dies zu Dritt dann auch nochmals verifiziert haben, war die Lösung: „Ich könnte das Schild ändern“ (sprich den Verweis auf den Riegel gratis entfernen). Einen gratis Riegel war nicht drin, er könne nur das anbieten was ihm geliefert wird und eine Packung aufreissen und mir einen Riegel extra geben sei auch nicht drin. Auch sah er keinen Bedarf ihn irgendeiner Form zu handeln (z.B. Preisnachlass, oder was auch immer) und für eine Beschwerde bei Netto sah er keinen Bedarf, da ihm keine Ware zuviel oder dergleichen berechnet wurde (interessiert mich als Kunden ja herzlich wenig). Immerhin bestätigte er mir – auf Nachfrage – schriftlich, dass die angebotene Ware (10+1) nicht im Markt verfügbar ist.

Mit dem Wisch in der Hand (ich wollte mich damit bei Netto beschweren) wurde ich auf dem Weg zur Kasse abgefangen: „Wir haben gerade die Ware bekommen“ (das Angebot gilt seit Montag, und wer weiss wieviele Kunden statt der 11 Riegel nur die 10 bekommen haben, ist das eigentlich Betrug?)… und es wurde mir eine Packung mit 11 Riegeln in die Hand gedrückt.

Fazit: Wenn man selbst nicht aufpasst, bezahlt man schnell zuviel. Und der Spruch auf den Namensschildern bei Netto Marken-Discount scheint in Sachen Freundlichkeit anscheinend ausreichend zu sein (reicht ja wohl auch, wenn das auf dem Schild steht! – nagut, dem Verkäufer sei verziehn, er war ob der Situation etwas perplex und hatte mich ja auch unterstützt).

Mrz

3

Ihr Geburtstagsgeschenk von freenet.de

Kategorie(n): Kaputte Welt - 4 Kommentare

Es gibt schöne Geburtstagsgeschenke und es gibt ja… was eigentlich… *§$%§“§$nicht so schöne Geschenke, wie z.B. das Geschenk von freenet.de, das im Grunde nicht wirklich ein Geschenk ist:
» weiterlesen…

Jul

29

Aus was wird Geflügel hergestellt?

Kategorie(n): Kaputte Welt - 3 Kommentare

Analogläse dürfte bekannt sein, genauso wie Formfleisch oder „Surimi Garnelen“, aber wie wärs zur Abwechslung mal mit Geflügel Wiener aus Schweinefleisch?

Gibts nicht? Zumindest nicht ganz, aber schon nah dran sind die „Geflügel Wiener“ von Kaiser’s Tengelmann. Immerhin noch ganze 16% sind Putenfleisch (bei 67% Schweinefleisch). Achja, und der Saitling ist vom Schaf…

Jun

10

Anhalten an einer roten Ampel?

Kategorie(n): Kaputte Welt - 4 Kommentare

Nachdem ich vor nem Monat die Frage „Sind  alle Vodafonekunden Raucher?“ in den Raum gestellt habe, möchte ich heute das Thema „Mit dem Firmenfahrzeug sich von einer roten Ampel nicht aufhalten lassen“ aufgreifen.

Der Anlass, ich hatte an ner Fußgängerampel ganz brav gewartet und nachdem ein Auto bei vll. Kirschgrün durchgefahren ist, folgten noch 2 Autos bei denen die Fußgänger definitiv schon Grün hatten (sprich, die Ampel für Autofahrer war Rot). Das letzte Fahrzeug war in Firmenlackierung (von einer Kooperation freier Reifenfachhändler) und dem Blick des Fahrers nach, war ihm der Umstand der roten Ampel bewusst.

Was schliesst man als (möglicher) Kunde der Firma daraus? Vll. dass man dort Wert auf Schnelligkeit – natürlich im Interesse des Kunden – legt oder dass die Mitarbeiter Regeln/Verträge/Gesetze nicht so genau nehmen, und nur auf den eigenen Vorteil bedacht sind? Kann/darf/sollte man dieses Verhalten auch auf die sonstige Arbeit des Unternehmens übertragen, oder war es nur ein ganz dummer Zufall?

Sollte man mit nem Firmenfahrzeug nicht generell versuchen nicht negativ aufzufallen? Oder doch besser auffallen um jeden Preis?

Mai

8

Sind alle Vodafonekunden Raucher?

Kategorie(n): Kaputte Welt - 3 Kommentare

Es gibt Dinge die ich nicht wirklich verstehen kann. Zum Beispiel: Wie kommt man als Mitarbeiter auf die Idee direkt vor der Eingangstüre seines Ladengeschäftes zu Rauchen? Diese „Zeremonie“ sehe ich regelmässig beim Vodefone-Shop hier um die Ecke und muss jedesmal wieder feststellen, das mich so etwas doch massiv abschreckt diesen Laden zu besuchen. Und so stelle ich mir die Frage, geht es nicht anderen Nichtrauchern ähnlich? Oder sind gar alle Vodafonekunden (zumindest von diesem Shop) Raucher?

So ein Verhalten empfinde ich als sehr intolerant/dumm und assoziere diese negative Eigenschaft durchaus auch mit dem Unternehmen dahinter. Sicherlich, man kann auch mein Verhalten als intolerant bezeichnen, doch dabei möchte ich zu Bedenken geben, für wen es vll. das kleinere Übel ist die Situation zu ändern. Den rauchenden Mitarbeiter, der vll. einfach nur ein geschickteres Plätzchen suchen muss oder den (potentiellen) nichtrauchenden Kunden, der im schlimmsten Fall durch eine nicht wirklich gesunde Qualmwolke den Shop betreten muss?

Feb

4

E-Mail-Abmahnungen sind zulässig!?!

Was mussten meine müden Augen da gerade bei Golem.de lesen? Das Hamburger Landgericht hat in einem Urteil vom 7. Juli 2009 (Az.: 312 O 142/09) entschieden, das eine Abmahnung auch per E-Mail rechtens ist. Wobei insbesondere die weiteren Erläuterungen interessant sind.
» weiterlesen…

Dez

15

Elektronischer Personalausweis: Gründe für die Einführung

Viel ist mir beim lesen der Newsmeldung zum neuen elektronischen Personalausweis (kommt ab November 2010) nicht eingefallen *kopfschüttel*, damit ich nichts verfälscht wiedergebe, zitiere ich einfach einmal:

„Er ist kleiner als der alte, kann aber viel mehr“, sagte Innenminister Thomas de Maizière. Dass der neue Ausweis wesentlich teurer als der bisherige wird, der 8 bis 12 Euro kostet, ist für das Innenministerium kein Thema. Vielmehr legt es lieber die Vorzüge des berührungslos auslesbaren Ausweises dar, etwa an entsprechend ausgerüsteten Zigaretten-Automaten, die einen Alterscheck durchführen.

Aeh ja, der Grund rechtfertigt natürlich aufjedenfall den Preis und die (von den meisten) ungewollten Features. Wenn es Probleme mit gefälschten Ausweisen oder was weis ich an den Zigarettenautomaten gibt, dann schafft die Automaten einfach ab. Stört wahrscheinlich weniger Menschen, als der neue Personalausweis (und schadet auch nicht der Gesundheit!).

Archiv

Zufällige Bilder

  • Stockholm: Bilder einer Reise III - Gasse
  • Paprika
  • DTC-5101 Ladegerät: Wenn der Postbote zweimal drückt!

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de