Archiv für die Kategorie: 'Windows'

Apr

21

Paragon HFS for Windows 7.5 kostenlos

Kategorie(n): OS X, Windows - Kommentar schreiben

Wer in die Verlegenheit kommt und von Windows aus auf HFS-Partitionen (OS X) zugreifen möchte, hat im Zweifelsfalle ein Problem. Es gibt mehrere kommerzielle Produkte, die dies ermöglichen und eines davon gibt es aktuell kostenlos: Paragon HFS for Windows 7.5. Die Seriennummer bekommt ihr hier und den Download gibts hier.

Damit komme ich auch bei meiner Überlegung mit HFS-Partitionen in Truecrypt-Containern weiter, da NTFS hier bei mir unter OS X häufiger mal Probleme macht (nur Read-Only-Zugriff), damit hätte man unter Windows zumindest mal Read-Only-Zugriff auf HFS-Partitionen. Vielleicht bekommt man den Treiber noch irgendwie portabel?.

Gefunden bei caschy.

Nov

14

Lunascape: Gecko, Trident und WebKit

Lunascape: Gecko (FF), Trident (IE) und WebKit in einem BrowserIrgendwie habe ich Lunascape bisher nicht wahrgenommen, aber wozu gibts Golem.de und so bin ich nun beim Update auf Version 6.0 auch endlich auf diesen Browser aufmerksam geworden.

Das Besondere an Lunascape? Damit lassen sich Webseiten mit den Browserengines Gecko (Firefox), Trident (Internet Explorer) und WebKit (z.B. Safari) anzeigen und praktischerweise auch direkt nebeneinander darstellen. Diese Funktion eignet sich eigentlich ideal für Kompatibilitätstests… (eigentlich, weil ich bisher nur meine Seite dagegen getestet habe, und die Ergebnisse noch nicht weiter abgeglichen habe).

Natürlich kann Lunascape noch viel mehr (RSS-Ticker, Add-ons-Unterstützung, Organizer …), aber für mich reicht die Ansicht der 3 Engines… und meinen Standardbrowser (Firefox) wird Lunascape wohl nicht ersetzen…

Aug

22

HDR: Picturenaut (HDR-Generator/Tonemapper)

Bisher hatte ich hauptsächlich Photomatix für meine HDR-Bilder verwendet. Wem das zu teuer ist (mit nem kleinen Trick kann man die aktuelle Version für 45€ bekommen) der kann sich einmal Picturenaut (Freeware) anschauen. Hier nochmals eine kleine Erklärung, wofür HDR überhaupt gut ist:

hdrlabs.comDie meisten Fotografen kennen das Problem von überstrahlten Lichtern und dunklen Schattenbereichen, in denen kaum noch Details erkennbar sind. Szenen mit sehr hohem Kontrastumfang lassen sich mit einem einzigen Bild einer handelsüblichen Kamera oft nicht aufzeichnen.

HDR: Eidechse (Dänemark/Picturenaut)Ein paar Einschränkungen bringt das kostenlose Tool allerdings mit sich. Zum einen kann es keine Raw-Bilder verarbeiten (eine vorheringe Konvertierung ist damit notwendig, am besten ins TIFF-Format und mit den EXIF-Daten) und zum anderen hat man nicht soviele „Regler“ für den persönlichen Geschmack beim Tonemapping. In Sachen HDR-Format-Unterstützung ist eigentlich alles was man braucht dabei (OpenEXR, Radiance …). Mit dabei ist auch ein Kommandozeilen-Tool für die Batchbearbeitung. Etwas aufpolieren lässt sich der Funktionsumfang durch Plugins, z.B. durch Banty’s-Toolkit (14 Filter).

Achja, da die Tage hier im Blog schon eine Diskussion über Verfahren zur Bildvergrösserung/-kleinerung stattgefunden haben sei noch erwähnt, Picturenaut unterstützt folgende Verfahren: „bell, triangle, hermite, catmull-rom, mitchell, cubic-bspline und lanczos“.

Fazit: Interessantes Tool mit leider einem „grösseren“ Makel, die fehlende Raw-Unterstützung.

Aug

7

Kostenlos: Partition Manager 9.5 Professional

Derzeit überschlagen sich (zumindest gefühlt) einmal mehr die Aktionen „ältere“ Software kostenlos zu verteilen. Nachdem Caschy gestern über Star Money 6.0 (gefällt mir nicht so, ist da immer schon Werbung drinne?) berichtet hat, hat er heute die Aktion für den Partition Manager 9.5 Professional aufgespürt.

Mit dem Partition Manager lassen sich Festplattenpartitionen erstellen und verwalten (vergrößern, verkleinern, teilen und zusammenführen). Durch die Möglichkeit des Kopierens von Partitionen lassen sich auch Backups anlegen. Mit dabei ist auch eine „Rettungs/Boot-CD“, wenn man Änderungen nicht im „laufenden System“ vornehmen möchte.

Den Lizenzkey könnt ihr hier anfordern (gilt wohl nur noch bis zum 11. August) und den Download vom Partition Manager 9.5 Professional gibt es hier (oder hier).

Jul

1

Poster in A0: PowerPoint -> PDF

Kategorie(n): Software, Windows - 2 Kommentare

Wer einmal in die Verlegenheit kommen sollte, und gerne ein A0-Poster in PowerPoint 2007 entwerfen will und dieses schlussendlich als brauchbares A0-PDF herausbekommen möchte… nunja, dem sollte man den Vogel zeigen… dem möchte ich das Microsoft Office 2007 Add-in: Save as PDF or XPS empfehlen. Es hat zwar auch so seine Macken – z.B. werden ungeschickt eingebundene Objekte einfach einmal weggelassen, oder Texte werden nur teilweise ins PDF exportiert – aber mit etwas Feintuning (und der Kontrolle ob im PDF auch alles vorhangen ist) sollte man schlussendlich ein qualitativ brauchbares PDF bekommen.

Es gibt noch weitere Varianten, die möglicherweise sogar noch eine bessere PDF-Qualität erreichen könnten, allerdings lieferte keine ein A0-Poster. Die Integration von Acrobat in PowerPoint zu nutzen scheiterte z.B. daran, das sich Acrobat bei A0 leider mit einem Fehler verabschiedet (bei A1 gings problemlos und sah auch gut aus). Wobei man dazu sagen muss, man muss um A0 zu bekommen, vorher dem Standarddrucker-Treiber beibringen, das er aktuell A0 drucken soll… In den Einstellungen zu Acrobat scheint es dazu keine wirkliche Option zu geben. Der „Umweg“ über den PDF-Druckertreiber braucht gefühlte Stunden, und die Qualität war mies… oder es hagelte Fehlermeldungen :(

Falls jemand noch eine weitere brauchbare Alternative kennt, immer her damit 😉

Jul

1

Virtual Box: 3.0 – 3D Untersützung erweitert (DX9, OpenGL 2.0)

Kategorie(n): Linux, Software, Windows - 4 Kommentare

Und schon wieder gibt es ein Update zu Virtual Box. Da ich allerdings letztes mal so meine Probleme beim Update hatte, die zwar schlussendlich einfach zu lösen, aber dennoch ärgerlich waren, warte ich nun ersteinmal ab…

Mit Version 3.0 von Virtual Box gibt es nun OpenGL-Unterstützung (OpenGL 2.0) für Linux, Solaris und Windows-Systeme. In Windows-Gastsystem gibt es nun (eine noch experimentelle) Unterstützung für Direct3D 8 und 9, vorausgesetzt, es steckt eine entsprechende Graphikkarte im Host-System.

Eine weitere Neuerung in Version 3.0 ist die Unterstützung von Symmetric Multi-Processing (SMP), damit können –  auf Systemen mit Intels VT-x- oder AMD-V-Prozessoren – den Gastsystemen bis zu 32 Prozessoren zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Änderungen kann man im Changelog nachlesen.

Den Download für Windows, Linux und Mac OSX gibts hier: Downloadseite. Bei Caschy hab ich dann noch einen Link zur Portablen Version (nur Windows) gefunden.

Jun

29

PosteRazor: Mach dein eigenes Poster…

Kategorie(n): Linux, Software, Windows - 3 Kommentare

Hin und wieder kommt man in die Verlegenheit und würde gerne ein Poster (oder dergleichen) in z.B. A1 ausdrucken, hat aber nur einen A4-Drucker, was macht man da? Man benutzt ein Tool wie PosteRazor (Open Source, gibts für Windows/Mac OSX/Linux).

Der PosteRazor schneidet ein (Raster-)Bild in passende, überlappende Stücke (in der gewünschten Größe, z.B. A4) und erstellt daraus eine PDF-Datei, die man anschließend nur noch auszudrucken braucht. Folgende Bildformate werden unterstützt: BMP, DDS, Dr. Halo, GIF, ICO, IFF, JBIG, JPEG/JIF, KOALA, LBM, Kodak PhotoCD, PCX, PBM, PGM, PNG, PPM, PhotoShop PSD, Sun RAS, TARGA, TIFF, WBMP, XBM, XPM. Bei der Auswahl sollte im Grunde eigentlich jeder ein passendes Format finden 😉

Ein kleines Manko hat das Tool leider dennoch, es werden keine Schnittmarkierungen erstellt, so dass man je nach Bild „auf gut Glück“ schneiden muss (steht aber laut Forum ganz weit oben auf der ToDo-Liste).

  • 1
  • 2

Archiv

Zufällige Bilder

  • BitDefender Antivirus for Mac - Installation
  • Chinesischer Streifenhamster: Nils
  • goalunited

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de