Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Auto'

Jun

13

24h von Le Mans 2010: Endstand

Nach nunmehr fast 24h Spannung ist das Rennen zuende. Leider wurde die Aufholjagd der Peugeots (#1 – Alexander Wurz, Anthony Davidson und Marc Gené bzw. #4 Olivier Panis, Nicolas Lapierre und Loic Duval) kurz vor Ende gestoppt, und so konnten drei Audis R15 TDI Plus recht gemütlich die letzte Stunde “ausrollen”. Gewonnen hat der Audi mit der Nummer 9, mit den Fahrern Mike Rockenfeller, Timo Bernhard und Romain Dumas. Zweiter wurde der Audi mit der Nummer 8 (Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Treluyer) und dritter Tom Kristensen, sowie Rinaldo Capello und Allan McNish im Auto mit der Nummer 7. Glückwunsch an Audio für die gelungene Revanche fürs letzte Jahr.

Die Schlussphase konnte ich leider nicht live im TV mit verfolgen, da es bei uns eine Störung in Sachen DVB-T gabgibt (neben Eurosport waren auch andere Sender betroffen) *gna*…

Jun

12

24h von Le Mans 2010: Zwischenstand

Der Kampf von Peugeot gegen Audi geht auch dieses Jahr im 24h Rennen von Le Mans weiter. Aktuell sind 3 Peugeot 908 HDi – FAP vor 2 Audi R15 TDI Plus (ein Peugeot wurde leider aus dem Rennen genommen – Aufhängungsbruch am Monocoque).

Das aktuelle Geschehen kann wie immer im TV auf Eurosport (bzw. Eurosport 2 – kostenpflichtig) verfolgt werden. Aktuelle Informationen gibts natürlich auch auf der offiziellen Seite des Veranstalters ACO (Zwischenstand, Nachrichten). Zusätzlich gibts noch jeweils einen Live-Stream von Audi und Peugeot, wer sich für “neutrale” Bilder im Internet interessiert findet einen weiteren Stream bei speedtv.com. [Update] Wer sich beim erkennen der Autos schwer tut, für den gibts eine Hilfe bei Spotter Guides (vgl. Screenshot). [/Update]

P.S.: Im Gegensatz zu dem Hummelschwarmden Vuvuzelas beim Fußball ist der Klang der Motoren richtig angenehm ;)

Jun

14

24h von Le Mans: Die Sieger stehen fest…

Peugeot 908 HDi FAP, Photo von Ol ivi eR/flickr

Peugeot 908 HDi FAP, Photo von Ol ivi eR/flickr

So, 24 Stunden sind rum und die Sieger stehen fest. Den Gesamtsieg beim 24h Rennen von Le Mans holten sich David Brabham, Marc Gene, Alexander Wurz auf einem Peugeot Peugeot 908 HDi FAP, vor dem Schwesterauto mit der Besetzung Sébastien Bourdais, Franck Montagny und Stéphane Sarrazin. Auf Rang 3 kamen Allan McNish, Rinaldo Capello, Tom Kristensen im Audi R15 TDI, allerdings ohne wirkliche Chance auf den Sieg. Damit ist nach nunmehr 9 Jahren die Audidominanz in Le Mans beendet.

Glückwunsch an Peugeot, die ein solides Auto an den Start gebracht und dem wenig erprobten Audi R15 TDI keine Chance gelassen haben. (und im übrigen, war der Protest gegen Audi kurz vor Start des Rennens nun wirklich notwendig?)

Die Ergebnisse der weiteren Klassen bzw. die weiteren Platzierungen findet ihr auf der offiziellen Seite des Veranstalters ACO.

Jun

14

24h von Le Mans: Zwischenstand…

Peugeot 908 HDi FAP, Photo von LSDSL/Wikipedia

Peugeot 908 HDi FAP, Photo von LSDSL/Wikipedia

Derzeit sieht es nach einem mühelosen Sieg für Peugeot aus. Zwei Peugeot 908 HDi FAP liegen derzeit in Führung (#9 bzw. #8). Wobei die Führung von David Brabham, Alexander Wurz, Marc Gene und … mit dem Auto mit der Startnummer #9 in Gefahr zu sein scheint, da die #8 mit den Fahrern Sébastien Bourdais, Franck Montagny und Stéphane Sarrazin derzeit deutlich schneller unterwegs ist.

Der Audi R15 TDI mit der Startnummer 1 (Allan McNish, Rinaldo Capello, Tom Kristensen) liegt mit 2 Runden Rückstand auf Rang 3. Aktuell sieht es allerdings nicht so aus, als könnte man von Audiseite Peugeot nocheinmal unter Druck setzen. Die Nummer 2 ist leider gestern Abend, nach einem Fahrfehler/heftigen Crash durch Lucas Luhr (Mike Rockenfeller, Marco Werner) ausgeschieden. Auch für den dritten Audi (Alexandre Prémat, Timo Bernhard, Romain Dumas) sieht es nicht sehr gut aus, nach einem frühen Abflug gab es am Abend noch eine längere Standzeit in der Box und man befindet sich momentan auf Rang 32.

Eurosport übertrag derzeit noch bis 11 Uhr live das Geschehen und macht dann eine kurze Pause bis 13:15 Uhr um dann noch die Schlussphase zu zeigen. In der “Pause” übernimmt Eurosport 2.

Jun

13

24h von Le Mans 2009

Audi R15 TDI / Photo von entzi81

Audi R15 TDI / Photo von entzi81 (flickr)

Auch dieses Jahr gibt es wieder das legendäre 24h Rennen von Le Mans. Der Start war um 15 Uhr, aktuelle Zwischenstände gibts auf der offiziellen Seite. Im Fernsehen kann man das Geschehen auf Eurosport bzw. Eurosport 2 verfolgen. Bei Eurosport 2 gibt es auch einen LiveStream für 5€. Aktuelle Meldungen in Englisch findet man z.B. auch bei Twitter.

Der Kampf Peugeot gegen Audi dürfte auch dieses Jahr das dominierende Thema sein. Audi geht dabei mit 3 Audi R15 TDI an den Start (mit den Fahrerbesetzungen: #1: Allan McNish, Rinaldo Capello, Tom Kristensen, #2: Mike Rockenfeller, Marco Werner, Lucas Luhr, #3: Alexandre Prémat, Timo Bernhard, Romain Dumas). Und genau dieses Auto gefällt den FranzosenPeugeot nicht, sie halten es für nicht regelkonform (AutoMotorSport, Eurosport), sind aber – zu ihrem Leidwesen – mit den Protesten beim Veranstalter ACO auf taube Ohren gestossen. Das Ergebnis nach 24 Stunden dürfte damit nur vorläufig sein, da sie Protest beim französischen Motorsportverband respektive bei der FIA angekündigt haben.

Nunja, warten wir. 24 Stunden können ganz schon lange sein :)

Mai

16

Parken will gelernt sein…

Kategorie(n): Lustiges - Kommentar schreiben

I Park Like An Idiot…und wer damit seine Probleme hat, dem empfehle ich den Aufkleber “I Park Like An Idiot“.

Man beachte insbesondere auch den Hinweis auf der Seite, der Aufkleber gehört auf das eigene Auto, und sollte nicht bei schlecht geparkten Autos einfach aufgeklebt werden ;)

p.s.: Auf der Seite sind einige nette Einparkversuche bildlich dokumentiert.

Sep

9

Toyota Aygo: Klappe zu…

Kategorie(n): Reisen - 2 Kommentare

Am Wochenende war es mal wieder soweit, es wurde ein Auto gemietet. Wir bekamen von enterprise.de wiedereinmal einen Toyota Aygo. Bisher hatten wir stets die Sonderedition ckIN2U (mit mehr Luxus und ner Zentralverriegelung), diesmal gab es nur den “normalen” Aygo in Rot. Und so stellt man wieder fest, die Toyota-Variante zum schliessen von Türen ist nicht jedermanns Sache ;)

Wie auch immer, das Auto ist ein netter Stadtflitzer und hält sich auch beim Wochenendausflug auf der Autobahn recht wacker, und das bei einem “unschlagbaren” Spritverbrauch. Beim Überholen eines BMW (“Fürs dicke Auto hat das Geld gelangt, beim Fahren muss man nun aber wohl sparen) denkt man unweigerlich an die teuren Benzinpreise und ist froh das man auch mit +/- 5l/100km flott vorwärts zu kommen (130-140km/h sind kein Problem). Auch das Platzangebot ist für die Größe von Auto super, allerdings mit einem Haken. Der Kofferaum bzw eigentlich nur die Heckklappe, was auch immer die Designer sich dabei gedacht haben. Beladen kann man den Kofferraum nur durch die mini “Scheibe”. Durch die kleine Öffnung und die extrem hohe Ladekante muss man sich doch sehr abmühen einen grossen Koffer einzuladen (und das obwohl Ladevolumen dann durchaus in Ordnung geht, neben einem grossen Koffer ist durchaus noch Platz für eine Tasche oder dergleichen). Ohne Abbauen der Abdeckung, entfernt man die zumeist “ausversehen”. Sofern man nur zu Zweit unterwegs ist und den 5-Türer hat, ist die Rückbank eine willkomene Alternative.

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2

Archiv

Zufällige Bilder

  • Yahoo!: Babel Fish
  • concept_mikael_modeen2
  • subsonic

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de