Archiv für das Schlagwort (Tag): 'HDR'

Aug

5

(P)HDR: Impressionen eines Strandspazierganges

Manchmal siegt die Faulheit, so auch bei unserem Strandspaziergang. Ergo gibt es davon (mangels Stativ) keine echten HDR-Aufnahmen, stattdessen wurden nur die Raw-Bilder entsprechend „aufgehübscht“. Auf den Bildern sind u.a. Reste des Atlantikwalls aus dem Zweiten Weltkrieg und ein Schweinswal zu sehen:

(P)HDR: Strand (Dänemark)

(P)HDR: Strand (Dänemark)

(P)HDR: Strand (Dänemark)

Sollte ich irgendwann einmal dazu kommen und den Rest der Bilder auch noch sortieren, dann gibts davon vll. noch ein paar Bilder (u.a. vom Leuchtturm von Blåvandshuk)

Aug

2

Der Urlaub ist vorbei…

Kategorie(n): HDR, Photographie, Reisen - 1 Kommentar

Falls sich wer gefragt haben sollte, weshalb es hier in den letzten Tagen keine Beiträge gab, ich war im Urlaub. Aber wie das Leben so spielt, hat auch der Urlaub irgendwann ein Ende :(

Nichtsdestotrotz habe ich die internetfreie Zeit genutzt und u.a. das neue Objektiv nochmals ausführlicher getestet. Insbesondere die Probleme mit der fehlenden Schärfe habe ich mir nochmals genauer angeschaut und bin nun zu dem Schluss gekommen, das diese im Grunde nur im Zusammenhang mit der Automatischen AF Messfeldwahl auftreten (sprich z.B. bei der Vollautomatik). Nutzt man die Manuelle AF Messfeldwahl sind die Bilder erstaunlich scharf. Wie ich dieses Ergebnis zu interpretieren habe ist mir noch nicht ganz klar (vll. sollte ich das Objektiv noch an einer anderen Kamera testen).

Natürlich habe ich auch versucht ein paar neue HDR-Aufnahmen anzufertigen, hatte allerdings ein paar Probleme passende Objekte zu finden. Tiere sind dabei ein eher schlechtes Beispiel (AEB):

HDR Reihe

Dennoch müsste ich noch die eine oder andere brauchbare Serie haben und werde sie die Tage zu einem HDR-Bild zusammenfügen.

Nun gilt es aber ersteinmal die Koffer auszupacken 😉

Jun

3

Tool zur Perspektiventzerrung von Fotos: ShiftN

Kategorie(n): Software - 3 Kommentare

Nachdem bereits über die Schiefe des Turms auf meinem HDR-Bild diskutiert wurde, möchte ich nun ein Tool vorstellen: ShiftN.

Bzgl. der Beschreibung/Fähigkeiten des kostenlosen Tools möchte ich einfach einmal heise.de zitieren:

heise.deArchitekturfotos ohne stürzende Linien verlangen nach teuren Spezialobjektiven oder nach digitaler Korrektur. ShiftN erledigt letzteres – auf Wunsch im Stapelmodus. Eine intelligente Bildanalyse erkennt typische Strukturen, entzerrt das Bild und rotiert es bei Bedarf.

Als Ergebnis der automatischen Korrektur bekommt man folgendes Ergebnis (leicht zurechtgeschnitten):

Nunja, mir gefällt die schiefe Variante besser 😉

Mai

18

HDRI mit Hilfe von AEB und Photomatix

Kategorie(n): HDR, Photographie - 12 Kommentare

In meinem Beitrag von Gestern über das GorillaPod SLR-Zoom im Ausseneinsatz im Park konnte man schon einen ersten Versuch eines HDR-Bildes (High Dynamic Range) „bewundern“.

Der Einfachheit halber, hatte ich die AEB (Auto Exposure Bracketing)- Funktion der Kamera (Canon EOS 400D) genutzt. Damit lassen sich Belichtungsreichen mit (leider nur) 3 Bildern und einem maximalen EV-Abstand von 2 erstellen. Eine recht umfangreiche Liste bzgl. der AEB-Funktionen von Kameras gibts hier.

Doch die Belichtungsreihe alleine macht noch kein HDR-Bild. Wer Photoshop hat, kann z.B. die dort enthaltenen Funktionen nutzen. Ich habe mich für die Testversion von Photomatix von HDRsoft entschieden. Folgende Schritte sind für ein entsprechend gemapptes LDR-Bild notwendig:

1. Zusammenfügen/Auswählen der RAW-Bilder zu einem HDR – „Generate HDR image“. RAW-Bilder sind stets zu bevorzugen, da hier noch kleinere Korrekturen möglich sind, ohne das die Bildqualität darunter leidet (z.B. Objektivkorrekturen/Vignettierung)

2. Im zweiten Schritt hat man die Möglichkeit kleinerer Korrekturen, z.B. zur Ausrichtung (falls doch kleinere Wackler beim Anfertigen der Reihe aufgetreten sind) oder zur Reduktion von Ghosting.

3. Speichern des HDR-Bildes.

4. Beim „Tone Mapping“, hat man nun 2 Herangehensweisen zur Erstellung des LDR-Bildes zur Auswahl: „Details Enhancer und Tone Compressor“. Für das Bild habe ich mich für die „Details Enhancer“-Variante entschieden, um dem Bild mehr „Dramatik“ zu verpassen.

5. Speichern des LDR-Bildes.

Das wars dann auch schon.

Fazit: Ein HDR/LDR-Bild lässt sich mit Hilfe von AEB und einer Software wie Photomatix recht schnell und leicht erstellen. Allerdings schränkt der AEB-Modus der meisten Kameras mit nur 3 Bildern (+/-2 EV) den Kontrastumfang teilweise doch sehr ein und dem Ergebnis fehlt dann in machen Bereichen die notwendige Information.

Mai

14

Joby GorillaPod SLR-Zoom

Kategorie(n): Photographie - 2 Kommentare

Mein Interesse an der HDR-Photographie wurde vor kurzem geweckt, bisher konnte ich entsprechende Belichtungsreihen (mittels Automatik, AEB) allerdings nur aus der Hand oder mit einem geliehenen Stativ anfertigen.

GorillaPod SLR-ZoomUm möglichst flexibel zu sein, habe ich mich kurzer Hand für das Joby GorillaPod SLR-Zoom entschieden. Die Kritiken sind sehr durchwachsen, teilweise sind die Gelenke locker, und die Kamera so nicht zu fixieren (wackelig). Mein GorillaPod fühlt sich nach dem Auspacken (noch) sehr stabil an.

Die Kamera muss auf dem Stativ verschraubt werden, im Gegensatz zu den kleineren GorillaPods ist beim SLR-Zoom kein Schnellwechselsystem vorhanden. Ein entsprechender Stativkopf/Kugelkopf könnte hier Abhilfe leisten, inkl. dem Vorteil, das man die Kamera besser ausrichten kann (ohne dafür die Gelenke verbiegen zu müssen, wenn man einmal eine stabile Position gefunden hat).

Ich hoffe, dass das Wetter am Wochenende mitspielt und ich die ersten Fotos mit Hilfe des Gorillas schiessen kann.

  • 1
  • 2

Archiv

Zufällige Bilder

  • Milka Choco Minis vs DeBeukelaer Prinzentaler
  • BUZZ! - Quiz TV + Wireless Buzzer
  • Grill: Die Verpackung

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de