Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Kostenlos'

Mai

11

Mein Freeware-Mac

Kategorie(n): OS X - 5 Kommentare

Ich möchte mal den Beitrag “Mein Freeware-PC” von caschy aufgreifen und die von mir regelmässig genutzte Freeware auf meinem Mac vorstellen.

» weiterlesen…

Apr

21

Paragon HFS for Windows 7.5 kostenlos

Kategorie(n): OS X, Windows - Kommentar schreiben

Wer in die Verlegenheit kommt und von Windows aus auf HFS-Partitionen (OS X) zugreifen möchte, hat im Zweifelsfalle ein Problem. Es gibt mehrere kommerzielle Produkte, die dies ermöglichen und eines davon gibt es aktuell kostenlos: Paragon HFS for Windows 7.5. Die Seriennummer bekommt ihr hier und den Download gibts hier.

Damit komme ich auch bei meiner Überlegung mit HFS-Partitionen in Truecrypt-Containern weiter, da NTFS hier bei mir unter OS X häufiger mal Probleme macht (nur Read-Only-Zugriff), damit hätte man unter Windows zumindest mal Read-Only-Zugriff auf HFS-Partitionen. Vielleicht bekommt man den Treiber noch irgendwie portabel?.

Gefunden bei caschy.

Feb

26

OS X: DiffMerge und Caffeine

Kategorie(n): OS X, Software - Kommentar schreiben

Und weiter gehts in der losen Rubrik, welche Software für mein MacBook Pro könnte ich denn noch so gebrauchen. Zum einen wäre dies DiffMerge (von SourceGear) und zum anderen Caffeine (beide Tools sind kostenlos).

» weiterlesen…

Feb

26

MacHeist: Squeeze vom Laster gefallen…

Kategorie(n): OS X, Software - Kommentar schreiben

Der nächste MacHeist steht kurz bevor und bei der Verladeaktion kam es zu einem kleinen Zwischenfall: Squeeze ist dabei vom Laster gefallen und kann somit kostenlos abgegriffen werden (kostet ansonsten 9,95$). Bekommen kann man es mit seinen vorhandenen Benutzerdaten oder mit einer Neuanmeldung für den MacHeist.

Squeeze (setzt OS X 10.6 voraus) nutzt die Kompressionsfunktion von HFS+ und komprimiert (bzw. entkomprimiert) im Hintergrund automatisch die Dateien in ausgewählten Ordnern oder auf der gesamten Festplatte (man kann auf die Dateien ganz normal (im Finder) zugreifen). Wieviel Platz man damit wirklich sparen kann, kann ich noch nicht sagen, aber für lau ist es doch aufjedenfall ein Versuch wert.

Gefunden in einer E-Mail, bei aptgetupdate.de und loggn.de (interessant, das man manche Ding schon weiss, bevor man seine E-Mails liest).

Okt

20

Spiel: Death Rally

Kategorie(n): Spiel - Kommentar schreiben

Remedy Entertainment: Death RallyGerade bin ich bei Golem.de über “Death Rally” gestolpert. Das action-geladene Rennspiel (“Top-Down”-Perspektive) gibt es nun in einer für Windows aufgehübschten Variante kostenlos zum Download bei Remedy Entertainment (ihr Erstlingswerk, erschienen im Jahre 1996 bei Apogee). Eine kleine Einschränkung des Ports gibt es allerdings, der Multiplayermodus fehlt leider (ansonsten hätte das Spiel durchaus Potential für langweilige Vorlesungen *grml*). Die ursprüngliche Multiplayervariante war leider für Modem/IPX-Netzwerke und hätte komplett neugeschrieben werden müssen. Schade (wenn auch irgendwie verständlich, ist ja kostenlos). Aber auch so, kann man die eine oder andere Minute mit dem recht kurzweiligen Spiel überbrücken…

Und irgendwie hat mich das Spiel dann auch gleich wieder an einen anderen bei Apogee veröffentlichten Klassiker erinnert: Whacky Wheels (gibts leider nicht kostenlos und läuft nur unter DOS). Hach das waren Zeiten ;)

Sep

23

Ein Geschenk landet im Müll

Kategorie(n): Sonstiges - Kommentar schreiben

Ich finde Geschenke toll, insbesondere wenn ich sie überraschend bekomme. Doof ist es allerdings, wenn ich das Geschenk nach dem Auspacken direkt in den Müll werfen kann…

Kaputte TasseAber der Reihe nach. Die Tage bekam ich unerwartet ein Päkchen, gefunden wurde es auf dem Briefkasten aussen vor dem Haus, wie es auch immer da gelandet sein mag? Ein Wunder, das es nicht “verschwunden” ist (den Paketdienst, der es, in welcher Form auch immer, zu verantworten hat, nenne ich mal nicht).

» weiterlesen…

Aug

22

HDR: Picturenaut (HDR-Generator/Tonemapper)

Bisher hatte ich hauptsächlich Photomatix für meine HDR-Bilder verwendet. Wem das zu teuer ist (mit nem kleinen Trick kann man die aktuelle Version für 45€ bekommen) der kann sich einmal Picturenaut (Freeware) anschauen. Hier nochmals eine kleine Erklärung, wofür HDR überhaupt gut ist:

hdrlabs.comDie meisten Fotografen kennen das Problem von überstrahlten Lichtern und dunklen Schattenbereichen, in denen kaum noch Details erkennbar sind. Szenen mit sehr hohem Kontrastumfang lassen sich mit einem einzigen Bild einer handelsüblichen Kamera oft nicht aufzeichnen.

HDR: Eidechse (Dänemark/Picturenaut)Ein paar Einschränkungen bringt das kostenlose Tool allerdings mit sich. Zum einen kann es keine Raw-Bilder verarbeiten (eine vorheringe Konvertierung ist damit notwendig, am besten ins TIFF-Format und mit den EXIF-Daten) und zum anderen hat man nicht soviele “Regler” für den persönlichen Geschmack beim Tonemapping. In Sachen HDR-Format-Unterstützung ist eigentlich alles was man braucht dabei (OpenEXR, Radiance …). Mit dabei ist auch ein Kommandozeilen-Tool für die Batchbearbeitung. Etwas aufpolieren lässt sich der Funktionsumfang durch Plugins, z.B. durch Banty’s-Toolkit (14 Filter).

Achja, da die Tage hier im Blog schon eine Diskussion über Verfahren zur Bildvergrösserung/-kleinerung stattgefunden haben sei noch erwähnt, Picturenaut unterstützt folgende Verfahren: “bell, triangle, hermite, catmull-rom, mitchell, cubic-bspline und lanczos”.

Fazit: Interessantes Tool mit leider einem “grösseren” Makel, die fehlende Raw-Unterstützung.

  • 1
  • 2

Archiv

Zufällige Bilder

  • Lichttest: Maglite 6D - größter Lichtkreis
  • Kod: Screenshot
  • Philips HD4419/20: Danach...

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de