Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Software'

Mai

4

Joomla: Extensions

Kategorie(n): PHP, Software - Kommentar schreiben

Reicht einem die Standardinstallation von Joomla nicht aus (und wem reicht die schon?), so kann man auf eine Vielzahl von Erweiterungen zurück greifen. Aber wie so oft, wer die Qual hat, hat die Wahl. Aus diesem Grunde möchte ich kurz ein paar von mir häufig eingesetzte Erweiterungen vorstellen:

JoomlaStats: Mit dieser Erweiterung lassen sich die Besucher(ströme) sehr gut analysieren. Nicht ganz so Umfrangreich wie z.b. AWStats, aber mit dem grossen Vorteil: Eingeloggte Benutzer lassen sich tracken 😉

– OpenSEF vs Artio JomSEF: Beide Erweiterungen haben leider so ihre Schwächen, aber für den Hausgebrauch sind beide tauglich. (Man muss damit leben, das nicht alle URL’s umgesetzt werden, insbesondere bei anderen Erweiterungen)

Joomap: Erstellt automatisch eine Sitemap (und erleichtert dem Benutzer die eine oder andere Seite zu finden)

EasyBook: Ein Gästebuch darf nicht fehlen? Dann empfehle ich EasyBook, kann alles was man von einem Gästebuch erwarten darf 😉

Weitere in Kürze… (achja, die entsprechend genannten Erweiterungen haben sich zumindest bei mir in der internen Evaluierung durchgesetzt)…

Mrz

19

KForge…

Ihr programmiert häufiger kleinere (oder auch grössere) Dinge, dann solltet ihr euch einmal das in Python geschriebene KForge genauer anschauen… KForge nimmt euch die „lästige“ Kommandozeilenarbeit ab neue Subversion Repositories anzulegen und Trac dafür zu konfigurieren (auch ein MoinMoin-Wiki, ein WordPress-Blog, eine Webseite inkl. DAV-Zugriff lassen sich damit für jedes Projekt via Weboberfläche anlegen). Das WebAdmin Plugin für Trac ist äusserst empfehlenswert (am besten global installieren), da sich damit u.a. auch die Zugriffsrechte im Trac leicht anpassen lassen (in der Grundkonfiguration dürfen Gäste fast alles).

Nicht ganz so einfach gestaltet sich allerdings die Installation, wenn man gerne möglichst aktuelle Versionen der Tools einsetzen mag… Die Installtion unter Debian 4.0 (etch) scheitert an der Unverträglichkeit von KForge und Apache 2.2 (Die Authentifizierung via DAV/SVN funktioniert nicht?). Unter Debian 3.1 (Sarge) empfiehlt sich der Einsatz von Backports (z.b. für SVN, 1.4 statt 1.1 etc.), Trac sollte man aus den Sourcen selbst installieren (Der Trac 0.10.x – Backport beisst sich mit mod_python…). Damit Trac 0.10.x auch mit KForge zusammen funktioniert, muss man allerdings auch noch das Trac-Plugin anpassen (Der Versionscheck erkennt Trac 0.10.x fälschlicherweise als 0.8.x)…

Feb

7

Update: WP 2.1 + Redoable 1.1

Kategorie(n): splash.de - 3 Kommentare

Mit dem notwendigen Update auf WordPress 2.1 habe ich dem Blog auch gleich ein neues Theme spendiert: Redoable 1.1

Sep

25

Paint Shop Pro XI, die 2te

Kategorie(n): Software - Kommentar schreiben

So nachdem gerade einmal wieder meine virtuelle Maschine das Zeitliche gesegnet hat, danke vmware 😉 (vm-nat hat wohl mit zuvielen offenen Verbindungen so seine Schwierigkeiten beim Player) finden sich beim Reboot nun ein paar Minuten Zeit ein kleines Fazit zu ziehen…
Wie schon vermutet sind viele Features nett gedacht, aber wirklich etwas bringen tun sie nicht, z.b. das „Umfärbe“-Tool ist „zu ungenau“, ein passables Freistellungstool wäre die bessere Wahl gewesen und das Umfärben einzelner Bereiche dann ein leichtes… Der (Bilder-)Browser zumindest für mich eine Qual (mag sein, das mir einfach noch immer die Variante aus PSP 9 am besten gefällt, sie war für meine Zwecke völlig ausreichend…)… In Sachen Hautglättung hatte ich mir dann doch mehr erhofft, meine Ergebnisse damit waren nur befriedigend… und gehen von Hand (zwar etwas langsamer) aber deutlich besser… Alles in allem: Viel Lärm um nichts (nagut, wenig *g*)

Sep

12

Paint Shop Pro XI !?

Kategorie(n): Software - Kommentar schreiben

corel_pspEs ist soweit, die nächste Version von Paint Shop Pro aus dem Hause Corel steht nun zumindest schon als Testversion zur Verfügung (Download ist in Arbeit, habe hier leider nur DSL1000 *grml*). Man darf gespannt sein, ob Corel sich die Kritik zu Herzen genommen hat und die neue Version, zum einen einen Versionssprung rechtfertig oder ob es wieder nur eine Verschlimbesserung darstellt.

Neue Funktionen:
Verwalter: Ersatz für das eher mässige Paint Shop Album, wers braucht?
– Umfärber: Insbesondere der Umfärber scheint ein Lichtblick zu sein, zumindest wenn er seinen Erwartungen gerecht wird. Es sollen sich damit leichtere Umfärbeaktionen (z.b. Kleidung) durchführen lassen, dabei werden auch Variationen der Farbe berücksichtig und nicht nur durch eine neue Farbe,
ab einem bestimmten Schwellwert (wie bisher) ersetzt.
– Zeitmaschine: Effektfilter zum künstlichen Altern eines Bildes. Nettes Gimmick, aber mehr auch nicht.
– Tiefenschärfe: Im schlimmsten Fall, auch nur eine Vereinfachung des Freistellens des Hauptmotives und eines Unschärfefilters/Weichzeichners auf den Hintergrund. Spart Arbeitsschritte… Bestenfalls bildet es Reflexionen etc entsprechender Objektive nach.
– Hautglättung: Na, wollten wir nicht alle schonmal aussehen wie die Hollywoodstars? Makellos und fast perfekt. Wenns funktioniert 😉
– Film- und Filtereffekte: 50 verschiedene Vorgegebene Effekte, muss man sich überraschen lassen.
– Erweitertes Beschnittwerkzeug: Mit wenigen Klicks zu Standardgrössen, wer braucht schon Standardgrössen…
– Niveaus und Kurven: Eine Vereinfachung der Helligkeits, Kontrasteinstellung durch Kurven klingt vielversprechend…
– E-Mail-Funktion: Das wichtigste an einem Bildbearbeitungsprogram *hust*
– Kompatibilität mit Corel Painter und Corel Painter Essentials: Praktisch, wenn man auf die Programme aus dem Hause Corel setzt (und irgendwie auch logische Konsequenz)
– Videovorschau: Nunja :)

Insgesamt klingen die Neuerungen (zumindest Teilweise) sehr vielversprechend und ein Test wird ergeben, ob sich nun ein Update von PSP9 endlich lohnt :)

Archiv

Zufällige Bilder

  • YoFrankie!
  • neckarsulm-audiforum-audi-r10-tdi-front1
  • demo-astroboy

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de