Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Tool'

Aug

7

Kostenlos: Partition Manager 9.5 Professional

Derzeit überschlagen sich (zumindest gefühlt) einmal mehr die Aktionen „ältere“ Software kostenlos zu verteilen. Nachdem Caschy gestern über Star Money 6.0 (gefällt mir nicht so, ist da immer schon Werbung drinne?) berichtet hat, hat er heute die Aktion für den Partition Manager 9.5 Professional aufgespürt.

Mit dem Partition Manager lassen sich Festplattenpartitionen erstellen und verwalten (vergrößern, verkleinern, teilen und zusammenführen). Durch die Möglichkeit des Kopierens von Partitionen lassen sich auch Backups anlegen. Mit dabei ist auch eine „Rettungs/Boot-CD“, wenn man Änderungen nicht im „laufenden System“ vornehmen möchte.

Den Lizenzkey könnt ihr hier anfordern (gilt wohl nur noch bis zum 11. August) und den Download vom Partition Manager 9.5 Professional gibt es hier (oder hier).

Jun

29

PosteRazor: Mach dein eigenes Poster…

Kategorie(n): Linux, Software, Windows - 3 Kommentare

Hin und wieder kommt man in die Verlegenheit und würde gerne ein Poster (oder dergleichen) in z.B. A1 ausdrucken, hat aber nur einen A4-Drucker, was macht man da? Man benutzt ein Tool wie PosteRazor (Open Source, gibts für Windows/Mac OSX/Linux).

Der PosteRazor schneidet ein (Raster-)Bild in passende, überlappende Stücke (in der gewünschten Größe, z.B. A4) und erstellt daraus eine PDF-Datei, die man anschließend nur noch auszudrucken braucht. Folgende Bildformate werden unterstützt: BMP, DDS, Dr. Halo, GIF, ICO, IFF, JBIG, JPEG/JIF, KOALA, LBM, Kodak PhotoCD, PCX, PBM, PGM, PNG, PPM, PhotoShop PSD, Sun RAS, TARGA, TIFF, WBMP, XBM, XPM. Bei der Auswahl sollte im Grunde eigentlich jeder ein passendes Format finden 😉

Ein kleines Manko hat das Tool leider dennoch, es werden keine Schnittmarkierungen erstellt, so dass man je nach Bild „auf gut Glück“ schneiden muss (steht aber laut Forum ganz weit oben auf der ToDo-Liste).

Jun

26

CCleaner: 2.21 – U3/Adobeunterstützung

Wer noch immer in der Verlegenheit ist und Windows benutzen muss, bei dem sollte in seiner Toolsammlung auf keinen Fall das Tool CCleaner (Crap Cleaner) fehlen. Mit CCleaner lässt sich ein Windowssystem (eigentlich alle aktuellen Versionen) aufräumen und schlussendlich auch optimieren (unnötige Dateien löschen/Registry aufräumen).

In der Version 2.21 sind unter anderem neu mit dabei die Unterstützung für „U3 smart drive“ (USB-Sticks) sowie die Unterstützung einiger Adobe Produkte. Es wurde weiterhin am 64-Bit-Support sowie der Windows 7-Unterstützung gefeilt (Changelog).

Den Download inkl. Portabler-Version gibt es hier (Hinweis: die normale Version enthält die Yahoo-Toolbar).

Gefunden bei: Caschy.

Jun

3

Tool zur Perspektiventzerrung von Fotos: ShiftN

Kategorie(n): Software - 3 Kommentare

Nachdem bereits über die Schiefe des Turms auf meinem HDR-Bild diskutiert wurde, möchte ich nun ein Tool vorstellen: ShiftN.

Bzgl. der Beschreibung/Fähigkeiten des kostenlosen Tools möchte ich einfach einmal heise.de zitieren:

heise.deArchitekturfotos ohne stürzende Linien verlangen nach teuren Spezialobjektiven oder nach digitaler Korrektur. ShiftN erledigt letzteres – auf Wunsch im Stapelmodus. Eine intelligente Bildanalyse erkennt typische Strukturen, entzerrt das Bild und rotiert es bei Bedarf.

Als Ergebnis der automatischen Korrektur bekommt man folgendes Ergebnis (leicht zurechtgeschnitten):

Nunja, mir gefällt die schiefe Variante besser 😉

Apr

7

Seitenreport.de: Das automatische Homepage-Analyse

Kategorie(n): Webseiten - 4 Kommentare

seitenreport.de: blog.splash.deÜber seitwert.de hatte ich vor längerer Zeit schon einmal geschrieben, heute bin ich bei SiN (Selbständig im Netz) über Seitenreport.de gestolpert. Als Ergebnis bekommt man einen Report aufgesplittet in die Bereiche Technisches, Suchmaschinenoptimierung, Zugriffszahlen, Links, Datentransfervolumen, Usabilit, Sicherheit und Datenschutz (als nicht eingelogter Besucher bekommt man nicht alle Ergebnisse zu Gesicht). Zusätzlich zu einer prozentualen Bewertung der einzelnen Punkte gibt es „individuelle“ Tipps.

Fazit: Das Tool liefert eine schon jetzt eine interessante Auswertung, über manche Tipps (gerade im SEO-Bereich) kann man sich streiten, aber alles in allem ein brauchbares Tool für die schnelle Analyse zwischendurch (insbesondere, wenn denn die schon bekannten Fehler auch noch ausgebessert sind/z.B. Probleme bei Domains ohne www).

Apr

5

BaukBench: HTTP/1.1 Benchmark-Tool

Kategorie(n): Software - Kommentar schreiben

Vor kurzem hatte ich über FunkLoad berichtet (einem Tool für Benchmarks/Loadtests einer Webseite/eines Webservers), wem das Tool zum „kompliziert“/umfangreich ist, der sollte einmal einen Blick auf BaukBench werfen. Ziel des Entwicklers ist es BaukBench so zu gestalten, das man nicht die Einschränkungen von Tools wie „ab“ (Apache Benchmark) und Ähnlichen hat. So ist BaukBench so programmiert, das es mit Resourcen schonender umgeht, KeepAlive-Verbindungen bei dynamischem Inhalt unterstützt und auch mit grossen Zahlen an gleichzeitigen Verbindungen besser zurecht kommt.

Getestet habe ich das Tool noch nicht, da mir für kleinere Test bisher ab ausreichend erschien (und meist auch schon mit auf dem System vorhanden ist) und mit FunkLoad für größere Tests doch mehr an Informationsgewinn möglich ist. Nichtsdesto trotz denke ich, das es ein Blick Wert ist, insbesondere wenn man an die Grenzen von „ab“ gestossen ist (war bei mir bisher noch nicht der Fall).

Jan

14

Wordle: Schone WortWolken…

Kategorie(n): Webseiten - 2 Kommentare

wordleBei weareroot.de habe ich heute das WebTool „wordle“ entdeckt. Mit wordle lassen sich im Browser (Java) „WortWolken“ generieren und zwar aus einem Text, aus dem Inhalt einer Seite oder del.ico.us-Linksammlungen. Die Startseite meine Blogs als Wortwolke seht ihr rechts… Viel Spass beim herumspielen 😉

Archiv

Zufällige Bilder

  • sv_m1330_openshot
  • DeBeukelaer Prinzentaler - 6er Rolle
  • image2

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de