Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Update'

Jun

19

Gallery Widget: 1.1.0 – Mehrere Kopien des Widget…

Kategorie(n): Plugin, WordPress - 2 Kommentare

Mit der Version 2.8 von WordPress wurde auch die Widget API überarbeitet. So ist es nun möglich (sofern vom jeweiligen Widget/Plugin unterstützt) mehrere Kopien eines Widgets anzulegen und mit unterschiedlichen Einstellungen mehrfach zu nutzen. Abgeleitet (jaja vererbt) von der neuen WP_Widget-Klasse ist ein einfaches Plugin innerhalb kürzester Zeit erstellt. Allerdings ist der neue Quellcode nicht abwärtskompatibel.

Aus diesem Grund gibt es mit dem Update auf 1.1.0 von GalleryWidget nun „zwei“ Widgets (euch immer nur das zu eurer Version von WordPress passende angezeigt wird), wobei sich die zukünftige Entwicklung auf die neue Widget API konzentrieren wird. Durch die Änderungen dürften leider eure Widgeteinstellungen mit dem Update (unter WP 2.8) verloren gehen, ergo solltet ihr die Einstellungen des Widgets kontrollieren.

Für Bugmeldungen bzw. Erweiterungswünsche bitte den “Bugtracker” und für sonstige Fragen bitte das Support-Forum verwenden ;).

Jun

14

Floatbox Plus: 1.1.0 – CSS/JS-Ladefunktion angepasst

Nachdem TinyCode das Update schon erfahren hat (dort war es nur eine CSS-Datei), habe ich die Anpassungen nun auch bei Floatbox Plus durchgeführt. Im Adminbereich sollte das zusätzliche JavaScript nur bei den notwendigen Seiten geladen werden (falls irgendwo der Button zum Einfügen der Videos nicht mehr funktioniert, bitte melden). Ansonsten gibt es keine Änderungen/neue Funktionen.

Wie immer gilt, fü Bugmeldungen bzw. Erweiterungswünsche bitte den “Bugtracker” und für sonstige Fragen bitte das Support-Forum verwenden ;)

Jun

12

TinyCode: 1.2.0 – wp_enqueue_style

Kategorie(n): Plugin, WordPress - 11 Kommentare

Schon vor längerer Zeit wurde bei WordPress die Funktion „wp_enqueue_style“ eingeführt, und von den Plugin/Theme-Entwicklern (inkl. mir) meist sträflich vernachlässigt. Mit WordPress 2.8 wurden Verbesserungen bzgl. der Einbindung von JavaScript bzw. CSS-Dateien eingeführt, so können nun (angeblich/ich konnte es noch nicht verifizieren, da dies nicht wirklich dokumentiert ist) die Dateien zusammengefasst/gepackt werden, was der Ladezeit der eigenen Seite zu Gute kommen würde, auch gibt es einen neuen Hook „wp_enqueue_scripts“, dieser ist nur beim Frontend (für den Adminbereich gab es schon einen passenden Hook) aktiv und eignet sich – wie der Name schon suggeriert – perfekt fürs Einbinden von JS/CSS-Dateien.

Aufgrund der Tatsache, dass der neue Hook erst ab WP 2.8 zur Verfügung steht, wird bei TinyCode die CSS-Datei bei Versionen < 2.8 wie bisher eingebunden, ab 2.8 wird die Warteschlange benutzt (um zumindest in Zukunft von der Vorteilen profitieren zu können).

Ein paar Hintergrundinformationen zum Laden von JavaScript/CSS-Dateien via Warteschlange gibt es hier (inkl. der Erklärung wie man JS-Dateien nun auch im Footer laden kann).

wp_enqueue_scripts
Jun

11

WordPress: 2.8 – Baker

Die neue Version von WordPress (2.8 – Baker) enhält u.a. einige Verbesserungen bzgl. der Widgets (drag’n drop + mehrfache Verwendung) sowie die Installation/Update von Themes direkt aus dem Adminbereich (wie bei den Plugins). Insgesamt soll sich mit dem neuen Release auch die Geschwindigkeit verbessert haben. Insgesamt wurden wohl rund 790 Fehler beseitigt.

Das Update hier im Blog verlief problemlos (zumindest ist mir noch nichts aufgefallen) und auch meine Plugins (Floatbox Plus, Gallery Widget, hype it!, TinyCode) scheinen mit WordPress 2.8 kompatibel zu sein. Sofern sich in den nächsten Tagen keine Fehler zeigen, werde ich die Plugins auch offiziell als 2.8 tauglich einstufen, sprich die Beschreibung dahingehend anpassen.

Mai

8

Gallery Widget: 1.0.0 – Stable Release

Kategorie(n): Plugin, WordPress - 1 Kommentar

Wie schon in meinem letzten Beitrag zu meinem WordPress Plugin „Gallery Widget“ angekündigt, gibt es nun „endlich“ die Version 1.0.0. Neues gibt es in dieser Version nicht, da ich einen „feature freeze“ beschlossen hatte. Auch hatte ich ersteinmal keine weiteren Bugs entdeckt, so dass nur ein paar „Formatierungen“ am Sourcecode vorgenommen wurden.

Neue Funktionen sind für die kommenden Versionen geplant. Mit Version 1.1.0 kommt voraussichtlich die Möglichkeit die Größe der Vorschaubilder frei zu wählen (ohne Rückgriff auf die Vorschaubilder des WordPress internen Medienarchivs). Für Version 1.2.0 habe ich dann die Erweiterung des WYSIWYG-Editors um einen neuen Button/Popup zum leichteren einfügen des Shortcodes geplant. Mehr steht derzeit nicht auf meiner ToDo-Liste, Vorschläge sind aber natürlich gerne gesehen.

Für Bugmeldungen bzw. Erweiterungswünsche bitte den “Bugtracker” und für sonstige Fragen bitte das Support-Forum verwenden ;).

Mai

5

Windows 7 RC1: Download für alle verfügbar

Kategorie(n): Software, Windows - 3 Kommentare

Wie ich gerade bei Golem.de gelesen habe, ist nun der Release Candidate 1 für Windows 7 für die Allgemeinheit verfügbar. Wie immer braucht man grundsätzliche eine Live-ID um den Download von Windows 7 RC1 starten zu können. Die Laufzeit mit einem Key (bekommt man automatisch beim offiziellen Downloadlink, alternativ kann auch ein Beta-Key verwendet werden) endet am 1. März 2010. Ansonsten hat man die üblichen 30 Tage bis zur Aktivierung.

Der Angekündigte Embedded XP-Modus ist noch nicht integriert, soll aber im Laufe des Tages separat herunterzuladen sein. Damit lassen sich Programme die nicht unter Windows 7 laufen, in einer virtuellen Maschine mit Windows XP ausführen.

Wer gerne seine Beta auf RC1 updaten möchte, sollte folgenden Trick anwenden (Golem.de):

Da Microsoft Nutzer aber nicht verärgern will, die die Beta von Windows 7 bereits im Produktiveinsatz einsetzen – gegen die ausdrückliche Empfehlung des Herstellers -, gibt es einen Trick, um den Release Candidate von Windows 7 über eine Betainstallation zu spielen. Im Windows-Verzeichnis Sources muss die Datei cversion.ini bearbeitet werden. Der Eintrag MinClient muss auf kleiner als 7100 gestellt werden, dann lässt sich der Release Candidate über eine beliebige Vorabversion von Windows 7 installieren.

Die minimalen Systemvoraussetzungen sind insgesamt eher moderat:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller (32-bit (x86) oder 64-bit (x64))
  • Speicher: 1 GB RAM (32-bit) / 2 GB RAM (64-bit)
  • Plattenplatz: 16 GB  (32-bit) / 20 GB (64-bit)
  • Graphikkarte: DirectX 9 kompatibel, WDDM 1.0 oder neuer

Viel Spass beim Testen ;)

Apr

26

Ubuntu: Jaunty Jackalope – Das Update…

Kategorie(n): Linux - Kommentar schreiben

Ubuntu 9.04: Login-BildschirmVor ein paar Tagen wurde die neue Version von Ubuntu 9.04 (Jaunty Jackalope) veröffentlicht, und heute kam ich dann endlich dazu, mein System upzudaten.

Das Update ging ohne Probleme (Fehlermeldungen) über die Bühne.

Nachdem Neustart wurden mir allerdings die Desktopeffekte verweigert :( Mit einem „SKIP_CHECKS=yes“ lässt sich aber auch Jaunty überreden die Effekte auf einem „Intel Corporation Mobile GM965/GL960 Integrated Graphics Controller“ anzuzeigen.

Weitere Probleme haben sich noch nicht gezeigt und ich hoffe, das bleibt auch so ;) (Achja, leider scheint es noch keine „Jaunty“-Quellen für Virtualbox zu geben?, aber man kann wohl nicht alles haben…)

Fazit: Einfaches Update ohne grosse Probleme und ein deutlich schnellerer Systemstart. Wie sich Jaunty im Alltag bewährt wird sich im Laufe der nächsten Tage zeigen.

Archiv

Zufällige Bilder

  • vimeo3
  • Website-Leistung: 1.9 Sekunden
  • BitDefender Antivirus for Mac - Systemprüfung - Einstellungen

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de