Jul

4

OS X: Quicktipp – integrierendes Kopieren

Leider bietet der Finder in OS X keine Möglichkeit des „integrierenden Kopierens“. Beim kopieren können – mir unverständlicherweise – nur Verzeichnisse ersetzt werden, nicht ab aber die Inhalte der Quelle in den Zielordner kopiert werden, ohne andere schon vorhandene Dateien zu löschen.

Wer dennoch nicht auf diese Variante des Kopierens verzichten möchte, kann dies z.B. ganz einfach übers Terminal mit rsync erreichen, z.B. mit:

rsync -avhuP /Quelle/ /Ziel/

Dabei werden nur neuere Dateien kopiert und ins Zielverzeichnis integriert (rekursiv, sprich inkl. Unterverzeichnisse). Wer bisher das Änderungsdatum beim kopieren nicht erhalten hat, kann mit dem zusätzlichen Parameter „-c“ den Vergleich auf eine Checksumme anstatt dem Änderungsdatum + Dateigrösse umstellen:

rsync -avhucP /Quelle/ /Ziel/

Wer gerne eine 1zu1-Backup haben möchte, kann mit „-delete“ das Löschen von im Quellverzeichnis nicht mehr vorhandenen Dateien erzwingen:

rsync -avhuP --delete /Quelle/ /Ziel/

Sollte sich jemand nicht ans Terminal herantrauen, so gibt es auch einige graphische Oberflächen (GUI, z.B. arRsync , Backuplist+ und Synkron) zu rsync, aber das macht ja nur halbsoviel spass und ist für simples integrierendes Kopieren übertrieben.

Kommentar hinterlassen

XHTML (erlaubte Tags): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Archiv

Zufällige Bilder

  • Lichtstärke: PD20 - Energiesparmodus
  • LED LENSER M7
  • Schach (ohne GI)

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de