Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Stream'

Jun

12

24h von Le Mans 2010: Zwischenstand

Der Kampf von Peugeot gegen Audi geht auch dieses Jahr im 24h Rennen von Le Mans weiter. Aktuell sind 3 Peugeot 908 HDi – FAP vor 2 Audi R15 TDI Plus (ein Peugeot wurde leider aus dem Rennen genommen – Aufhängungsbruch am Monocoque).

Das aktuelle Geschehen kann wie immer im TV auf Eurosport (bzw. Eurosport 2 – kostenpflichtig) verfolgt werden. Aktuelle Informationen gibts natürlich auch auf der offiziellen Seite des Veranstalters ACO (Zwischenstand, Nachrichten). Zusätzlich gibts noch jeweils einen Live-Stream von Audi und Peugeot, wer sich für „neutrale“ Bilder im Internet interessiert findet einen weiteren Stream bei speedtv.com. [Update] Wer sich beim erkennen der Autos schwer tut, für den gibts eine Hilfe bei Spotter Guides (vgl. Screenshot). [/Update]

P.S.: Im Gegensatz zu dem Hummelschwarmden Vuvuzelas beim Fußball ist der Klang der Motoren richtig angenehm ;)

Jun

12

PLAYSTATION 3: VidZone…

Kategorie(n): Musik, PS3 - 2 Kommentare

Seit Gestern ist im Playstation Store „VidZone“ verfügbar (Europaexklusiv).

Angekündigt wurde VidZone für die Playstation 3 mit eher reisserischem Text (gekürztes Zitat):

VidZone erscheint in Kürze für PLAYSTATION 3 und ermöglicht dir, wann immer du es möchtest, das kostenlose Streamen einer riesigen Auswahl von Musikvideos.

… Nun stehen dir kostenlos und unbegrenzt Tausende von Musikvideos zur Verfügung, deren Anzahl sich durch regelmäßige Aktualisierungen laufend erhöht.

Das Erstellen deiner eigenen Wiedergabelisten und Sammeln von Lieblingsvideos ist mindestens genauso einfach – egal, ob du einen Soundtrack für eine Party zusammenstellst oder einfach nur ein paar Songs für das Relaxen auf dem Sofa kombinierst. … Du musst also nicht auf das Beenden von Downloads warten, und auch die Bildqualität auf deinem Fernseher lässt keine Wünsche offen.

… Die Videos zu deiner Lieblingsmusik kannst du somit demnächst ganz einfach und kostenlos genießen. Auf eu.playstation.com findest du auch in Zukunft die wichtigsten Neuigkeiten zu VidZone.

In der Praxis sieht das Ganze dann doch etwas anders aus, die Bedienung ist eher „anstregend“ viele Klicks sind Notwendig (z.B. bis ein Lied in einer Playlist landet), und so manches ist nicht unbedingt intuitiv.

Bei einigen Videos kommt leider auch die Meldung „Dieses Video ist zurzeit nicht verfügbar. Bitte später erneut versuchen.“, bei anderen steht ein fettes Ausrufezeichen in den Listen (ohne nähere Erklärung).

Hat man sich durch die Menues gehangelt und seine Playlist zusammengestellt, so kann man diese nur in der Reihenfolge  in der man die Lieder hinzugefügt (oder man sortiert die Lieder manuell um/kein Shuffle) hat abspielen und stösst dann auch recht schnell auf ein weiteres bescheidenes Problem: Die Lautstärke.

Die Abmischung der Lieder ist sehr unterschiedlich laut, ein „ReplayGain“ oder dergleichen wäre wünschenswert, denn die Unterschiede sind teilweise sehr gross (und nicht wirklich nachvollziehbar).

Insgesamt ist auch die Auswahl an Künstlern/Songs noch sehr begrenzt. Viele meiner Lieblingskünstler sind gar nicht vertreten, bei anderen gibt es zwar ein/zwei Lieder aber leider nicht wirklich die bekannten/guten. Ein Beispiel gefällig? Bei KISS findet man nur „Crazy Crazy Nights“ und „I Love It Loud“, „I Was Made for Lovin‘ You“ fehlt leider…

Achja, die Bildqualität lässt im Gegensatz zur Ankündigung einen deutlichen Wunsch offen: eine bessere Bildqualität (kein HD).

Fazit: Nette Idee, eher schlechte Umsetzung. Aber wer weiss, vielleicht sind es einfach nur Kinderkrankheiten und wir bekommen in Kürze ein brauchbaren Service und immerhin ist es kostenlos (wenn auch nicht umsonst, zur Finanzierung werden Werbebanner eingeblendet).

Jul

10

Subsonic: Kostenlose, webbasierte Musikjukebox…

Kategorie(n): Software - Kommentar schreiben

Der Platz auf der Festplatte in meinem Notebook ist stets rar (nur 120GB, und das bei eigentlich 3 Betriebssystemen) und so habe ich häufig das Problem, das genau die Musik die ich gerade hören möchte nicht mit dabei ist. Was tun? Ne externe Festplatte mag man irgendwie auch nicht immer mit sich herumschleifen (da lag die komplette Sammlung bisher)… Es musste etwas möglichst immer verfügbares sein, ohne Mehrgewicht. Doch wie ist das zu erreichen? Ganz einfach mit einer webbasierten Variante. Meine Wahl viel auf die Javabasierte Variante: „Subsonic„. Damit lässt sich auf deine von „überall“ auf die eigene Musiksammlung zugreifen (Internet vorausgesetzt). Die Software bietet nebem einem Flash-Player auch die Möglichkeit des Streams, und so lässt sich die Musik dann im gewünschten Player abspielen. Damit man keine Bandbreitenprobleme bekommt, lässt sich die Bitrate on the fly reduzieren. Auch Transcoding (ogg -> mp3 etc.) wird unterstützt. Praktisch und aufjedenfall zu erwähnen dürfte noch die Multiuserunterstützung sein :) Auch an die Scrobbler unter Euch wurde gedacht, Subsonic übermittelt auf Wunsch die gespielten Tracks direkt an last.fm. Nicht so schön ist der Upload via Webinterface gelöst, hierfür sollte man eine andere Zugriffsmöglichkeit nutzen.

Die Installation der Standalone-Variante unter Linux verlief problemlos, nachdem kompilieren von Lame funktionierte auch das Streaming mit abgesenkter Bitrate. Allerdings hat die Variante auch einen Nachteil, sie ist anscheinend nicht wirklich dafür gedacht, als demon zu laufen? Ergo muss die Tage wohl ein Tomcat-Server aufgesetzt werden (sollte ich dazu kommen, werde ich versuchen meine Arbeit mitzuprotokillieren und ein kleines Howto daraus machen).

Archiv

Zufällige Bilder

  • Majorette: Peugeot 405
  • Ferrero Küsschen - Limited Edition
  • Potsdam Hauptbahnhof: S-Bahn - Aufzug

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de