Archiv für die Kategorie: 'Reisen'

Sep

9

Toyota Aygo: Klappe zu…

Kategorie(n): Reisen - 2 Kommentare

Am Wochenende war es mal wieder soweit, es wurde ein Auto gemietet. Wir bekamen von enterprise.de wiedereinmal einen Toyota Aygo. Bisher hatten wir stets die Sonderedition ckIN2U (mit mehr Luxus und ner Zentralverriegelung), diesmal gab es nur den „normalen“ Aygo in Rot. Und so stellt man wieder fest, die Toyota-Variante zum schliessen von Türen ist nicht jedermanns Sache ;)

Wie auch immer, das Auto ist ein netter Stadtflitzer und hält sich auch beim Wochenendausflug auf der Autobahn recht wacker, und das bei einem „unschlagbaren“ Spritverbrauch. Beim Überholen eines BMW („Fürs dicke Auto hat das Geld gelangt, beim Fahren muss man nun aber wohl sparen) denkt man unweigerlich an die teuren Benzinpreise und ist froh das man auch mit +/- 5l/100km flott vorwärts zu kommen (130-140km/h sind kein Problem). Auch das Platzangebot ist für die Größe von Auto super, allerdings mit einem Haken. Der Kofferaum bzw eigentlich nur die Heckklappe, was auch immer die Designer sich dabei gedacht haben. Beladen kann man den Kofferraum nur durch die mini „Scheibe“. Durch die kleine Öffnung und die extrem hohe Ladekante muss man sich doch sehr abmühen einen grossen Koffer einzuladen (und das obwohl Ladevolumen dann durchaus in Ordnung geht, neben einem grossen Koffer ist durchaus noch Platz für eine Tasche oder dergleichen). Ohne Abbauen der Abdeckung, entfernt man die zumeist „ausversehen“. Sofern man nur zu Zweit unterwegs ist und den 5-Türer hat, ist die Rückbank eine willkomene Alternative.

Aug

6

Bahnabzocke bei Ebay.de?

Kategorie(n): Reisen - Kommentar schreiben

So in etwa lautet zumindest die Überschrift eines Artikels bei n-tv.de. In dem Artikel geht es um die aktuellen Angebote der Bahn bei eBay.de und die Regeln von eBay die anscheinend nicht für alle gelten. Während die ersten Käufer noch bis zu knapp 200€ für zwei zweite Klasse-Tickets bezahlten, bekam man die selben „Tickets“ ein paar Tage später zum Sofortkaufpreis von 66€ (99€ für die erste Klasse). Auch ich hatte mir selbige überlegt, doch „leider“ passte der Reisezeitraum nicht in meine Pläne. Wie auch immer, die meisten Bieter der ersten Stunde haben die Bahn als Anbieter bei ebay eher negativ bewertet, woraufhin jeder „normale“ Anbieter von eBay gesperrt oder zumindest „abgemahnt“ worden wäre… bei der Bahn war es türlich nicht so, die darf munter weiter Tickets anbieten… Freundlicherweise verweigert die Bahn den erfolgreichen Bietern auch das eigentlich übliche Widerrufsrecht gemäß dem Fernabsatzgesetz und kassiertde dafür auch prompt eine Abmahnung durch die Verbraucherzentrale Berlin. Bin mal gespannt, was daraus denn wird… ansonsten bleibt mir nur noch den erfolgreichen Bietern eine gute Reise zu wünschen: Achs und Radreifenbruch ;)

Aug

4

Streiks bei Lufthansa: Nun mit dabei die Webserver…

Kategorie(n): Reisen - Kommentar schreiben

Ahh. Es gibt kaum etwas, was ich im Internet mehr hasse als lange Wartezeiten beim Laden von Webseiten. Normalerweise ist so eine Seite bei mir ganz schnell abgeschrieben. Beim buchen von einem „günstigen“ Flug bleibt einem aber leider nichts anderes übrig als zu warten. Selbst der kleine Kalender zum Angeben des Flugdatums benötigt bei mir derzeit eine gefühlte Minute (tatsächlich waren es wohl ca 20 sec), der Rest der Seiten braucht deutlich länger als eine Minute (gefühlt eine Ewigkeit)… Nagut man könnte sagen, die Lufthansa möchte vll. eher die teuren Flüge loswerden, aber das Argument zählt nicht, der Seitenaufbau dauert schon so lange bis überhaupt klar ist, in welcher Preiskategorie ich buchen werden… Achja, ein reines Problem bei meinem Zugangsanbieter (Alice/Hansenet) kann es nicht sein, da auch der paralelle Versuch via T-Online mit ähnlichen Ladezeiten zu kämpfen hatte… Nun ja… der Flug ist nun gebucht, mal sehen ob der Flug (die Flüge) auch tatsächlich wie geplant stattfinden oder ob mich ein möglicher Pilotenstreik auf den Boden (der Tatsachen) zurückholt…

P.S.: Wer nach günstigen Flügen Ausschau hält sollte sich vll. einmal swoodoo.de anschauen, ist meiner Meinung nach ganz brauchbar, und zeigt im Gegensatz zu Opodo den tatsächlichen Preis des Fluges ohne die überzogene Servicepauschale von Opodo selbst an (wobei ich ehrlich gesagt, nicht weiss, ob sich Opodo nicht vll sogar in der Zwischenzeit etwas verändert hat, war dafür einfach schon zu lange nimmer auf der Seite)…

Aug

3

Zurück aus dem Urlaub…

Kategorie(n): Privat, Reisen - 1 Kommentar

Zwei Wochen Dänemark sind vorüber, und der Alltag hat mich schon fast eingeholt (zum Glück ist heute Sonntag)… Irgendwie ist man am Ende des Urlaubs doch immer wieder überrascht, wie schnell denn die Zeit verflogen ist (und das sogar komplett ohne Internet)… Nunja, so ist das Leben… Hart, aber ungerecht ;)

p.s.: Irgendwie mag mein WordPress keine Bilder mehr? (Wäre ja auch zu schön gewesen, man kommt aus dem Urlaub zurück und alles funktioniert noch wie vorher… *gna*)

Jun

3

Tuifly – Der Umgang mit Problemen…

Kategorie(n): Reisen - Kommentar schreiben

Nichts ahnend kommt man pünktlich zum Flughafen, gibt auch noch brav sein Gepäck auf, nur um dann nach dem Passieren der Sicherheitskontrolle festzustellen, das der 2h früher angesetzte Flug noch immer nicht gestartet ist… Man ahnt schon böses und bekommt kurze Zeit später auch mitgeteilt, das sich der eigene Flug um ca 1h 10min verspäten wird (und das bei einer Flugzeit von ca 1h). Grund: Unwetter am Zielflughafen. Nungut, für schlechtes Wetter kann man Tuifly sicherlich nicht die Schuld geben, aber dennoch würde man sich ein bischen mehr Präsenz wünschen (wie wärs mit kostenlosem Kaffee/Tee um die Fluggäste bei Laune zu halten?). Aber weit gefehlt, Mitarbeiter von Tuifly sieht man natürlich nicht und auch eine Information am Abfertigungsschalter bei der Gepäckabgabe hält man anscheinend nicht für nötig (und zu diesem Zeitpunkt dürfte die Verspätung schon längst bekannt gewesen sein). Aber warum sollte es jetzt besser sein, als vor einem halben Jahr. Damals ging nachdem Ausfall des Computersystems beim Check-In gar nichts mehr, man konnte noch nichteinmal mehr von Krisenmanagement reden, ein paar hilflos herumirrende Mitarbeiter war alles was Tuifly zu bieten hatte. Aber irgendwie erwartet man es von „Billigfliegern“ (nach Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag meist gar nicht mehr so billig) auch gar nicht anders, die Flüge sind ja sooooooo billig…

Glücklicherweise sind die Preise am Flughafen Tegel im Sicherheitsbereich des Terminal D so günstig ( 0,5l Cola am Automaten für nur 3,50€, mehr als in vielen Restaurants) und auch sonst wird einem dort viel geboten umd die Wartezeit so gut als möglich zu überbrücken (gegen 21:30Uhr wurde so ziemlich alles um einen herum dicht gemacht).

Wie auch immer, zumindest an Board gab es von Tuifly etwas entgegenkommen und man bekam für einen Kaffeegutschein auch einen Tee :)

Beim Rückflug, war unsere Flugbegleiterin allerdings nicht ganz so souverän, es ist natürlich ok, das man erst bei seiner Cheffin das ok für den Tee statt Kaffee holt. Allerdings auf meine Frage ob sie mir denn, den beim Tisch eingeklemmten Müll abnehmen könnte kam nur ein „Ungern“, auf meinen ungeduldigen/genervten Blick hin, kam dann immerhin noch ein „Schmeissen Sie ihn halt auf den Boden“… wie so oft macht insbesondere auch der Ton die Musik, und der war definitiv nicht mehr freundlich. Hallo? Es war nicht mein Müll. Und das die Putzkolonne beim säubern des Flugzeugs gepennt hat, ist wohl auch eher nicht meine Schuld. Imho wäre eher eine Entschuldigung/ein Ausdruck des Bedauerns angemessen gewesen… Aber das ist wohl zuviel erwartet… Saubere Flugzeuge sind wohl nicht im Preis inbegriffen?

Sep

13

Enterprise Rent-A-Car… Ford Ka vs. Seat Leon

Kategorie(n): Reisen - Kommentar schreiben

Die Tage hatte ich das Vergnügen ein zweites mal einen Mitwagen zu fahren/buchen. Diesmal viel meine Wahl (ob des Preises) auf das Angebot von Enterprise.de. Gebucht hatte ich ein Fahrzeug aus der Klasse „Ford Ka“ für 52,15€ für 3 Tage übers Wochenende (CDW: 750€ Selbstbeteiligung). Unwissend und aufgrund mangelnder Erreichbarkeit (Ein Mitarbeiter hatte versucht mich telefonisch zu erreichen – zwecks der kostenlosen Abholung – nur leider hat mir Alice den Anruf nicht mitgeteilt?!?) fuhr ich also mit dem Bus zur Mietwagenstation und wurde dort freundlich empfangen, die Reservierung war vorhanden, das Problem mit dem US-Bundesstaat bei den Angaben zum Führerschein (sonstige Mängel der Internetbestellung) bekannt und nur leider hatten sie keinen Ford Ka oder vergleichbares Fahrzeug und so wurde mir ein Seat Leon angeboten (2 Klassen höher – hätt ich das Geld, würde er wohl in meine engere Wahl kommen). Nach dem „obligatorischen“ Rundgang ums Auto und der Einweisung in die Eigenheiten des Autos wurde mir den Schlüssel überreicht. Mit dem Auto gab es keine Probleme und die Rückgabe war genauso problemlos wie das Abholen des Fahrzeugs. Einen Kritikpunkt hab ich allerdings dennoch, die Kaution wird der Kreditkarte belastet und erst bei der Rückgabe wieder gutgeschrieben (und nicht nur „gesperrt“).

Gesamturteil: Empfehlenswert (insbesondere, wenn man eine Kreditkarte mit Versicherung für Mietwägen/geringer Selbstbeteiligung hat).

Jun

11

Air Berlin…wir sind pünktlich!

Kategorie(n): Reisen - 1 Kommentar

so, der dritte Air Berlin Flug war dann auch pünktlich. Vielleicht lag es auch daran, das ich nahezu jegliche Verspätung für meine Anschlussverbindung eingeplant hatte ;) und zu meinen absoluten Glück, ging auch bei der Bahn nichts schief, und das obwohl Bus/S-Bahn/Zug (allerdings nicht DB sondern Metronom) mit im Spiel waren…

Archiv

Zufällige Bilder

  • Chinesischer Streifenhamster: Nils
  • Amazon Paket
  • Feng Office

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de