Aug

27

Amazon und die Kundenrezension….

Aus Interesse an den genauen technischen Details habe ich bei Amazon nach PlayTV (macht aus einer Playstation 3 einen digitalen Videorekorder) gesucht, das in den kommenden Tagen (wohl am 10. September) erscheinen wird. Umso erstaunter war ich, das es schon 8 Rezensionen gab, alle hatten eines gemein: Keiner der Rezensenten hatte das Produkt schon in den Händen. Aber anscheinend ist dies kein Grund nicht doch schon eine Rezension (von lateinisch recensio: Musterung) über das Produkt zu schreiben. Über ein Produkt das man nicht kennt und über das man ein paar Fakten, im schlimmsten Fall nur ein paar Gerüchte, kennt.

Kann eine solche Rezension hilfreich sein? Hmm. Schwierig, ich denke eher nein und dem eigentlichen Sinn einer Rezension kann es nicht wirklich entsprechen. Sicherlich kann man schon vorab die technischen Details diskutieren, Eigenschaften gegeneinander abwägen, Wünsche und Ansprüche definieren, aber eine Bewertung sollte man sich sparen. Nicht das Amazon nicht genau diese Möglichkeit der Diskussion (Forum zu diesem Produkt) bietet, aber dennoch muss man wohl doch eine lieber eine Rezension schreiben und dem Produkt eine schlechte Bewertung „reindrücken“ nur weil es nicht die Eigenschaft bietet, die man sich selbst gerne gewünscht hatte, die der Hersteller aber nie „versprochen“ hat.

Im Falle von PlayTV geht es darum, das es einigen Rezensenten nicht passt, das die Box nur DVB-T bietet und kein DVB-S/C oder einen Videoeingang. Ich sehe dies nicht als Produktmangel eines mit nur DVB-T beworbenen Geräts, solange es also mit DVB-T funktioniert ist doch alles paletti (wie hat das einer der Kommentatoren so schön geschrieben: „Ich bewerte doch auch kein Motorrad schlecht, weil es nur 2 statt 4 Reifen hat“). Schlussendlich regt man sich noch darüber auf, das DVB-T in Deutschland noch nicht flächendeckend ausgestrahlt wird, bzw. in vielen Gebieten nur wenige Sender zu empfangen sind. Hallo, das ist gewiss nicht die Schuld von PlayTV noch von Sony, sondern vielmehr unseren privaten Fernsehsendern bzw. unserem Staat anzulasten. Auch das es in Deutschland (noch) kein HD DVB-T gibt, nunja, ist halt so, aber Deutschland ist einfach auch nicht der Mittelpunkt der Welt (sollte Sony die Fähigkeit streichen, nur weil ein paar Kunden es nicht nutzen können?).

Wie auch immer, ob man sich nun Wünscht, das es in Zukunft vll. noch ein PlayTV für alternative Empfangsmethoden gibt, sollte man nicht dem aktuellen Produkt anlassten. Man kann darüber diskutieren (-> Forum) oder vll. eine Petetion (ist ja allgemein beliebt) starten, aber eine Bewertung/Abwertung ist deshalb eher fragwürdig und für potentielle Käufer eher weniger sinnvoll.

Fazit: Was kann man eigentlich noch auf eine Bewertung in Form der Sterne bei Amazon geben? Nichts, sofern man sich nicht mit dem Produkt und den schriftlichen Bewertungen auseinandersetzt und entsprechende „Kritik“ einschätzen kann. Letzteres setzt allerdings häufig technische Kenntnis voraus, und genau hier wird es schwierig. Wem helfen die Sterne dann überhaupt noch? Demjenigen der für einen Spontankauf die Sterne als Kriterium wählt, oder demjenigen der sich mangels technischen Verständnis eben an dieser Bewertung orientiert? Im Grunde hilft es keinem und somit könnte man diese Bewertung auch gleich abschaffen, oder aber eben, die eine oder andere Rezension lieber in einen Diskussionsbeitrag umwandeln ;)

1 Kommentar bis jetzt

  1. Kommentar von PlayTV:

    My PlayTV is never switched off, its my favorite thing on my PS3 at the moment

Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

Archiv

Zufällige Bilder

  • Lichtstärke: M1 - Energiesparmodus - größter Lichtkreis
  • MacHeist: Grab a copy of Squeeze
  • chromium

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de