Archiv für das Schlagwort (Tag): 'Appliance'

Jun

6

Endian Firewall Appliance: Version 2.2 CE

Nach gut 19 Monaten seit der ersten Betaversion (insgesamt 4 Betaversionen und 3 Release Kandidaten) ist nun endlich die Community EditionVersion 2.2 der Endian Open Source UTM Firewall Appliance  fertiggestellt worden.

Die Endian Firewall basiert ursprünglich auf IPCop/Linux und bietet grundlegende Firewallfunktionen, sowie Proxies für HTTP, FTP, POP3, SMTP inkl. Viren und Spamschutz bzw. Webcontent-Filter. Für VPN-Verbindungen stehen OpenVPN (z.B. als Roadwarrior- oder GW2GW-Szenario) und IPSec zur Verfügung.

Leider sind einige der neuen Funktionen (z.B. Gruppen bzw. Zeitbasierte Zugriffsregeln) nur der kommerziellen Variante vorbehalten und auch die Updates für die Community Edition wurden meist erst mit deutlicher Verzögerung freigegeben. Immerhin soll von nun an ein Update der Open Source Variante mit nur einem Befehl möglich sein. Bleibt abzuwarten, ob die nun versprochenen Verbesserungen (Bugtracker/Zugriff auf den Sourcecode/News) nun entsprechend umgesetzt und auch gepflegt werden.

Die Version 2.2 kann bei Sourceforge heruntergeladen (inkl. Sourcecode) werden: Download.

Aug

14

Openfiler 2.3 (Das Update)

Kategorie(n): Linux, Software - 1 Kommentar

Wie schon vor ca nem Monat geschrieben, gibt es nun Version 2.3 von Openfiler (NAS/SAN-Appliance Software) und heute stand nun auch das Update bei nem Produktiv-System an. Als erstes war ein Fullbackup dran. Aufgrund der Datenmenge, knapp 0,5 TB, entschied ich mich, die Daten nicht wie sonst planmässig auf Band sondern auf einer entsprechend grossen Festplatte zu sichen, dank Gigabit-Anbindung ging es recht „fix“ (nur um im Nachhinein festzustellen, das beim Update nichts schief ging, und die Zeit somit unnötig vergeudet wurde *g*). Während des Backups hatte ich mich dann schoneinmal durchs Forum gekämpft und einen inoffiziellen Updatepfad gefunden (scheint insbesondere mit iSCSI problematisch zu sein, war aber hier bisher nicht im Einsatz). Mit folgenden Befehlen und etwas Zeit liess sich die Version 2.2 auf 2.3 updaten:

> mv /usr/lib/heartbeat/cts /usr/lib/heartbeat/cts_old
> mv /usr/lib/heartbeat/lrmtest /usr/lib/heartbeat/lrmtest_old
> conary migrate group-openfiler=@ofns:2 --interactive
> mv /usr/lib/heartbeat/cts_old /usr/lib/heartbeat/cts
> mv /usr/lib/heartbeat/lrmtest_old /usr/lib/heartbeat/lrmtest

Probleme sind keine Aufgetreten, alle Einstellungen waren noch vorhanden und es funktioniert alles noch immer wie vorher, aeh ja, zumindest soweit es das eben soll ;)

Insgesamt war ich doch, ob der Einfachheit des Updates überrascht. Bei früheren Updates ging einfach häufiger mal etwas schief. Seelisch hatte ich mich auch schon auf eine komplette Neuinstallation vorbereitet, bin aber dennoch froh das es nicht soweit kommen musste. Was ich allerdings noch immer Suche sind die „Per-network NFS Tuning“-Einstellungen, wo auch immer sie sich verstecken, ich hab sie noch nicht gefunden. Nunja, vll. stolpere ich ja noch im Laufe der nächsten Tage darüber. Als nächstes ist dein neuer Anlauf in Sachen iSCSI geplant (wollte unter 2.2 einfach nicht funktionieren).

Archiv

Zufällige Bilder

  • Winter vor dem Arbeitszimmer
  • (P)HDR: Strand (Dänemark)
  • coconutBattery 2.6.6

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de