Feb

7

trnd: CEWE FOTOBUCH

Kategorie(n): Test - 8 Kommentare

Nach einer „endlos“ langen Zeit in der ich kein Projekt bekommen hab, hab ich nun innerhalb kürzester Zeit ein zweites Projekt bei trnd bekommen. Neben den Airwaves Strong darf ich nun auch das CEWE FOTOBUCH Groß Panorama oder CEWE FOTOBUCH Compact Panorama (Wert 30€) testen.

Wer gerne mittesten möchte, dem könnte ich einen 10€ Gutschein anbieten (Neukundengutscheine, gültig bis einschließlich 30.04.2011).

Feb

4

OS X: NameChanger

Kategorie(n): OS X - Kommentar schreiben

Wer häufiger mehrere Dateien in gleicher (oder ähnlicher) Form umbenennen muss und dem das Terminal zu umständlich ist, dem kann ich das kostenlose Tool NameChanger empfehlen.

Jan

27

MacBook Pro: Crucial RealSSD C300

Kategorie(n): MacBook - 13 Kommentare

Bei der letzten Umbauaktion habe ich meinem MacBook Pro (und natürlich mir) nebem dem Speicher auch eine SSD spendiert: Die Crucial RealSSD C300 mit 256GB (gibts derzeit für ca 430€ bei amazon.de).

Ich hatte lange überlegt nur eine kleine SSD zu nehmen und die Festplatte mit nem entsprechenden Rahmen auf den Platz des optischen Laufwerks zu verfrachten, mich aber schlussendlich dagegen entschieden. Günstige Rahmen gibts eigentlich nur bei eher unbekannten Shops (asiatische Anbieter z.B. bei eBay) oder ansonsten kosten sie gleich um die 100€ (MCE OptiBay) und dann ist die Differenz zu einer entsprechenden SSD auch gar nicht mehr so groß… und man müsste auf das optische Laufwerk verzichten…

» weiterlesen…

Jan

25

OS X: Kod – Schlanker Editor

Kategorie(n): OS X - Kommentar schreiben

Wer einen einfachen und schlanken (Text-)Editor für OS X sucht, dem möchte ich Kod empfehlen. Befindet sich zwar derzeit noch in der Betaphase ist aber dennoch sehr stabil.

Kod hat derzeit bei mir TextWrangler bzw. Komodo Edit abgelöst, was mir noch fehlt ist die direkte Unterstützung durch Cyberduck… (und nein, bei mir muss der Editor nicht selbst Verbindungen zu entfernten Rechnern/Servern aufbauen können)…

Was macht den Editor besonders, bzw. was sind die Pläne?

  • Nutzung der MultiCore CPU’s, sprich parallele Prozesse (geringere Wartezeiten)
  • Intergrierte Skriptingumgebung (basiert auf Node.js)
  • Komplett neu geschrieben, Nutzung der durch OS X 10.6 zur Verfügung gestellten APIs
  • Bietet ein an Chromium angelehntes Benutzer-Interface mit Tabs.
  • Möglichkeit zum Editiren von entfernten Dateien über HTTP/HTTPS (speichern wird derzeit nicht unterstützt)
  • Anpassung des kompletten Editors (und nicht nur des Syntax-Highlighting) mittels CSS3
  • Unterstützung der Syntax von über 65 verschiedene Sprachen (Kod nutzt das selbe Format wie GNU Syntax Highlight)
  • und weitere fantastische Features…

Fazit: Klein, schlank, schnell und erfüllt seinen Zweck ;)

Jan

23

MacBook Pro: G.Skill SO-DIMM Kit 8GB

Kategorie(n): MacBook - 5 Kommentare

Beim Kauf meines MacBook Pro hatte ich mich für 4GB Arbeitsspeicher entschieden, zum einen weil dies eine Verdoppelung gegenüber meinem Vorgänger-Notebook war und zum anderen, da Apple doch relativ viel Geld für die Erweiterung haben wollte. In den letzten Monaten musste ich allerdings feststellen, das 4GB doch nicht gerade viel sind, z.B. wenn man hin und wieder ne virtuelle Maschine startet um eine Webseite unter Windows zu testen…

Nach ein wenig hin und her sind mehrere Speicherkits in die engere Auswahl gekommen und ich hab mich schlussendlich für das Kit von G.Skill (F3-8500CL7D-8GBSQ) entschieden, gibts für ca. 100€.

» weiterlesen…

Jan

22

trnd: Wrigley’s Airwaves Strong

Kategorie(n): trnd - 6 Kommentare

Nach einer langen Durststrecke hab ich nun endlich wieder ein Projekt bei trnd bekommen: Einen Produkttest von Wrigley’s Airwaves Strong. Sie haben nicht nur eine „giftige“ Farbe sondern auch mehr Menthol als alle anderen Airwaves Kaugummis. Obwohl sie schon seit September 2010 im Handel erhältlich sind, hatte ich sie bisher noch nicht wahrgenommen und selbst als ich nun drauf geachtet hab, noch nicht entdecken können (weder bei Rossmann, noch bei Netto Marken-Discount).

Wer gerne mittesten möchte und mich die Tage irgendwo sieht, einfach fragen (ich werde welche dabei haben).

Jan

4

Contao: Installation in Unterverzeichnis, Zugriff über Hauptverzeichnis

Kategorie(n): Contao - 12 Kommentare

Ich bin kein Fan davon irgendwelche Skripts oder CMS im Hauptverzeichnis zu installieren und so durfte ich mich die Tage damit beschäftigen wie man es am einfachsten hinbekommt, das ein normaler Besucher das Unterverzeichnis bei Contao nicht zu Gesicht bekommt (wobei letzteres kein Wunsch von mir ist, und mich auch nicht stört). Eine wirklich brauchbare Anleitung – wie z.B. bei WordPress – konnte ich leider nicht finden.

Die Idee das „DocumentRoot“ entsprechend anzupassen  funktioniert zwar (wenn man entsprechenden Zugriff auf die Apachekonfiguration hat), hat mir aber nicht gefallen, da man dabei nicht einfach parallel in einem anderen Unterverzeichnis etwas anderes testen kann (z.B. ein Update und dann via umbenennen das Update live schalten kann)…

» weiterlesen…

Archiv

Zufällige Bilder

  • Pizza Western BBQ - Wirklichkeit
  • Toppits Dampf-Gar-Beutel
  • CEWE FOTOBUCH - Assistent nimmt keine Rücksicht auf Verluste

Kommentare (28 Tage)

Sonstiges


Bloggeramt.de